Segeln mit Herz, das traditionelle Ansegeln auf dem Starnberger See am 1. Mai findet auch dieses Jahr wieder statt. Auf Initiative des Bayerischen Yacht-Club hin wurden wieder acht Segelvereine am Starnberger See gebeten, Gäste aus sozialen Stiftungen für den ersten offiziellen Segeltag des Jahres einzuladen.

Bereits im letzten Jahr wurde vereinbart, dass die Vereine wie im Vorjahr (https://starnbergersegeltage.de/charity-ansegeln/ ) auch 2020 wieder gemeinsam  Segeln mit Herz veranstalten wollen. Neben dem BYC segelten 2019 der Münchner Yacht-Club (MYC), der Münchner Ruder- und Segelverein (MRSV), der Segelclub Würmsee (SCW), der Universitäts-Segelclub München (USCM), der Feldafinger Segelclub (FSV), der Yacht-Club Possenhofen (YCP) und der Deutsche Touring Yachtclub (DTYC) mit Herz und großem sozialem Engagement.

Im Bayerischen Yacht-Club steht das Programm für Segeln mit Herz für den 1. Mai bereits. Wie im vergangenen Jahr werden  Gäste des Vereins Lebensmut e.V., Großhadern,  zum Segeln einladen. Der Bayerische Yacht-Club kümmert sich wieder um junge Menschen des Vereins lebensmut e.V., der Krebskranke und ihre Angehörigen bei der Bewältigung ihrer Krankheit psychologisch unterstützt. Die jungen Erwachsenen von lebensmut e.V. nehmen an der Maifeier im BYC  teil und erleben später das Ansegeln hautnah auf Booten von Clubmitgliedern mit. Der abschließende Seglerhock (ab 15:30 Uhr) für alle Vereine und deren Gäste findet in diesem Jahr im Bayerischen Yacht-Club statt. Nach dem Ansegeln in den Vereinen treffen sich alle Teilnehmer der Charity-Aktion (d.h. die einladenden Skipper und ihre Gäste) zu einem Seglerhock im Casino des BYC. Unterstützt wird der Seglerhock im BYC von Hans Saegmüller.

Bootseigner, die bereit sind Gäste beim Segeln mit Herz mit an Bord zu nehmen melden sich bitte bei Michael Ramstetter, E-Mail michael@ramstetter.de.