6Metre Invitation Race in San Francisco und North American Championchips

Startseite|Beiträge|6Metre Invitation Race in San Francisco und North American Championchips

Ein gemischt deutsch/schweizerisches Team mit Reinhard Suhner, Albert Schiess Jörg Müller-Arnecke, Joachim Hofer und Thomas Kuhmann (BYC) nahm vom 19. bis 22.10.2016 in San Francisco am 2. Invitation Race und North American  Championchips mit dem frisch renovierten 6Metre Classic HANKO III, U.S. 96, teil.

Als einziges europäisches Team hatte die Crew bei prachtvollem Wetter mit California sunshine, moderaten bis frischen Winden und arger Strömung einen schweren Stand: Von abgerissenem Vorstag, aus der Verankerung gerissener Genua, herausgerissenen Blöcken und zwei Fehlstarts blieb dem Team, neben dem erstmaligen gemeinsamen Segeln, wenig erspart. Dafür konnten die Segler bei den wenigen pannenfreien Regatten mühelos mit dem amtierenden Weltmeister-Boot bei den Classics und auch bei den Moderns sehr gut mithalten. Boot und Mannschaft haben also Potential.

Nach dem amerikanischen System wurden neun Wettfahrten gesegelt, wovon sechs gewertet wurden. Moderns und Classics segelten in einer Division, was unüblich ist, wie auch die Mischung zwischen up-and-down courses und diversen olympischen und nicht olympischen Dreiecken. Am Ende belegten die Europäer den 10. Platz bei Schiffen. Großartig war die Gastfreundschaft des St. Francis Yacht Club´s und das Segelrevier zwischen Alcatraz Island und Golden Gate Bridge.

Vor der 6Metre Weltmeisterschaft in kommenden Jahr in Vancouver/British Colombia/Kanada bleibt für Boot und Mannschaft noch viel zu tun, aber HANKO ist ein wahrlich königliches Boot – kein Wunder, es wurde für Kronprinz Olaf von Norwegen 1955 gebaut.

Dr. Thomas Kuhmann

By |11. November 2016|

Mitglieder Login

Du bist nicht angemeldet.