6mR-Europameisterschaft in La Trinité-sur-Mer

Startseite|Beiträge|6mR-Europameisterschaft in La Trinité-sur-Mer

5 Deutsche Boote bei der 6mR-Europameisterschaft in La Trinité-sur-Mer, Bretagne/Frankreich

Das diesjährige Groß-Ereignis der 6er-Szene, die EM in La Trinité-sur-Mer, stand der WM letzten Jahres in Vancouver atmosphärisch und sportlich kaum nach: Exzellentes Wetter, Top Segelbedingungen und große Gastfreundschaft der Bretonen, nebst einer sehr professionellen Regattaleitung ließen den Event für alle Teilnehmer zu einer unvergesslichen Veranstaltung werden!

Ca. 40 Boote waren gemeldet, davon 21 bei den Classics und 18 bei den Moderns.

Bei zunächst schwachen, dann stärkeren Winden wurden in der Bucht von Quiberon an 4 Tagen 8 Wettfahrten durchgeführt.

Europameister bei den Moderns (Open Division) wurden Dahlman/Suhner aus Schweden/Schweiz mit Nivola, gefolgt von Philippe Dürr auf Junior, ebenfalls Schweiz, und P. Monteiro de Barros, Portugal, auf Sejim.

Bei den Classics gewann wieder HM Don Juan Carlos aus Spanien mit dem stark überlegenen Boot Bribon Gallant und einer spanisch/amerikanischen Profi-Crew, gefolgt von dem früheren Weltmeister Eric Jespersen auf dem S&S Boot Llanoria und Astree III aus Finnland, geführt von O. Paija.

Sehr gut vertreten waren wir mit 5 deutschen Booten, darunter Marianne (Andreas Haubold vom VSaW – Platz 8), Lillevi unter Holger Kohne (Platz 7), Abu unter C. Teichmann – Platz 15. und Thilo Durach mit Carmela – Platz 17., beide vom DTYC, und wir mit Hanko III, U.S. 96 auf dem 11. Platz.

Im nächsten Jahr wird die 6er-WM in Hanko/Finnland stattfinden. Wir erwarten dort die bisherigen „Verdächtigen“ wieder zu treffen, und einer Phalanx sehr gut vorbereiteter und schneller finnischer Boote zusätzlich zu begegnen.

Starnberg, den 12.09.2018
Dr. Thomas Kuhmann

By |12. September 2018|

Mitglieder Login

Du bist nicht angemeldet.