Autenrieth/Diesch sind Deutscher Meister in der J70-Klasse

Startseite|Beiträge|Autenrieth/Diesch sind Deutscher Meister in der J70-Klasse

Neue Deutsche Meister in der J70 sind Julian und Philipp Autenrieth vom Bayerischen Yacht-Club mit Simon und Felix Diesch vom Württembergischen YC. Um einen Punkt verwiesen sie den Hamburger Klaus Brinkbäumer (HSC) mit der Titelverteidiger-Crew David und Dorian Heitzig sowie Miklas Meyer vom NRV auf Rang zwei. 52 Mannschaften aus vier Ländern waren beim WYC in Friedrichshafen, um auf dem Bodensee vier Wettfahrten zu segeln – mehr gab die Hochdruckwetterlage nicht her.

„Es war eine spontane Idee und ein Versuch, wie wir beiden Brüder-Paare miteinander klar kommen. Ob das funktioniert, wussten wir nicht. Wir waren noch nie zu viert in einem Boot“, blickte Philipp Autenrieth zurück. Der Termin lag günstig: Es sollte direkt nach der 470er-IDM losgehen. „Es war nur die Frage, wer steuert.“ Doch die war bald entschieden. Simon Diesch sollte an die Pinne. Das Boot stellte der BYC – und Philipp brachte es vor der 470er IDM (in Wismar) an den Bodensee, wechselte dort das Gefährt und sauste mit Simon an die Ostsee – um da mal schnell Vizemeister im 470er zu werden.

Am Mittwochabend (3. Oktober) ging es nach der Siegerehrung im Norden in den Süden. Am Donnerstagmorgen war die Frage an Felix Diesch: „Wo liegt unser Schiff denn überhaupt?“ Denn Felix hatte die J70 aufgebaut und mit Julian durch die Vermessung gebracht.

„Am ersten Tag war richtig guter Wind – nur ein paar 180-Grad-Dreher“, beschreibt Philipp den ersten Regattatag auf dem Bodensee. Das „AuDi-Racing-Team“ startete links – und war an der ersten Luvtonne schon unter den ersten drei Booten. „Ein guter Start ist bei einem so großen Feld schon wichtig – und bei Nordost ist die linke Seite oft besser“, so Simon Diesch. Der Plan war gut: Um eine Bugspriet-Länge war das Team im Ziel vorne.

Im zweiten Lauf das gleiche Spiel: ein dritter Platz und die Führung insgesamt. „Im folgenden Rennen waren wir wieder ganz vorne, als 20 Meter vor dem Ziel abgeschossen wurde“, so Philipp Autenrieth weiter. Der Wind war zusammengebrochen. Wenig später frischte es wieder auf – und mit 10-12 Knoten wurden bis in den Abend noch zwei Wettfahrten gesegelt.

„In den letzten beiden Rennen sind wir ein bisschen gestolpert. Wir waren meist nicht weit genug auf einer Seite“, so Philipp Autenrieth. Die Plätze 15 und 14 standen in der Ergebnisliste. „Wir waren überrascht, dass es noch für die Spitzenposition reichte“, so Autenrieth weiter. Einen Punkt lagen sie vor dem Hamburger Team, fünf vor dem nächsten WYC-Team um Max Rieger.

Doch damit war die Regatta auf dem Wasser schon gelaufen. Von Freitag bis Sonntag herrschte hartnäckige Flaute. Zweimal ging die Flotte auf den See, um jeweils eine Stunde später wieder den Hafen anzusteuern. Kein weiteres Rennen kam zustande. Sieg und Titel gingen an Julian und Philipp Autenrieth mit Simon und Felix Diesch.

„Es war ein Riesenspaß, mal wieder mit dem eigenen Bruder zu segeln und gleich Deutscher Meister zu werden“, freute sich der 23-jährige Simon Diesch, der mit seinem Bruder Felix in Jugendzeiten noch keinen Deutschen Meistertitel erringen konnte. Auch für die Autenrieth-Autenrieth-Brüder war es nach der erfolgreichen 420er-Zeit wieder der erste gemeinsame Titel.

„Bei Gelegenheit gerne mal wieder“, so Simon Diesch. Doch jetzt ist für Simon Diesch und Philipp Autenrieth erst einmal Pause angesagt – die 470er-Saison hatte seit einem Ski-Wochenende im Januar fast keine Pause. Ende Oktober geht es ins Trainingslager, zunächst nach San Remo. Nächstes Jahr ist die J70-IDM in Lübeck – doch 2019 hat die Olympia-Kampagne im 470er absoluten Vorrang.

Nicht ganz so erfolgreich aber sehr motiviert, segelte ein weiteres BYC-Team mit Steuermann Henning Schwarz/Götz Ziegler (DRS)/Adrian Stromski und Jochen Wachenfeld-Teschner (SCE) auf Platz 47.

Hier das Ergebnis:

https://www.manage2sail.com/de-de/event/IDM18J70#!/results?classId=138411e6-06f5-4afb-b37d-b949d0ce75b0

Text: vg/BYC

Fotos: Sven Jürgensen

 

By |8. Oktober 2018|

Mitglieder Login

Du bist nicht angemeldet.