Bodensee Battles: Veit Hemmeter ist nicht zu bremsen

Startseite|Beiträge|Bodensee Battles: Veit Hemmeter ist nicht zu bremsen

Auch wenn bei der vierten „Lake Constance Battle“, der Bodenseemeisterschaft der J70, am vergangenen Wochenende (30.6./1.7.) fast kein Wind wehte, so war doch Veit Hemmeter in allen drei Wettfahrten jeweils erster im Ziel. Mit 46 Teams war beim YC Kreuzlingen am Schweizer Ufer ein klarer Melderekord zu verzeichnen.

Veit Hemmeter startete,  wie schon bei den anderen drei Battles in diesem Jahr, für den Bayerischen Yacht-Club. Neben seiner Schwester Teresa  (ebenfalls BYC) segelten diesmal Ferdi Gerz (SV Wörthsee) und Bastian Henning (BYC) mit.

Am Samstag wehte gar kein verwertbarer Wind vor Kreuzlingen, am Sonntag nur ein leichtes Lüftchen. Mit drei ersten Plätzen war die Hemmeter-Crew klarer Sieger. Auf Rang zwei segelten Dennis Mehlig, Lukas Ammon, Marvin Frisch und Yannick Hafner vom Württembergischen YC mit bereits 17 Punkten. Dritte wurde die Schweizer Crew von Stefan Seeger.

Für Hemmeter war es der vierte Sieg in der vierten Battle. Seit er für den BYC segelt, hat ihn noch keine Crew am Bodensee schlagen können. Der Gesamtsieg rückt immer näher. Nur eine Battle steht dieses Jahr noch aus.

Text: VG

By |4. Juli 2018|

Mitglieder Login

Du bist nicht angemeldet.