BYC zu Gast im Museum Starnberger See

Startseite|Beiträge|BYC zu Gast im Museum Starnberger See
  • View Larger Image Von Booten und Bootsbauern. Sie stellten den BYC vor: Museumsleiterin Sybille Küttner mit Felix Kaiser, Manfred Meyer und Dr. Volker Göbner (v.l.n.r.)
  • Felix Kaiser mit Vorschotmann Jonas Royla

Der BYC – ein moderner Traditionsverein stellt sich vor. Im Museum Starnberger See präsentierte sich der Bayerische Yacht-Club mit einem unterhaltsamen und informativen Vortrag.  Im Rahmen der Ausstellung „Von Booten und Bootsbauern“ des Museum Starnberger See erzählten der  Segeljournalist und BYC-Chronist Dr. Volker Göbner, Manfred Meyer, langjähriger Vorsitzender des BYC, heute Ehrenvorsitzender, und der frisch gebackene Meister der 420er-Klasse Felix Kaiser,  auch Vorstandsmitglied der seit 1972 eigenständigen Jugend- und Juniorenabteilung, von der politisch gut vorbereiteten Gründung in Tutzing am 18. 8. 1888, von sportlichen und gesellschaftspolitischen Ereignissen zwischen der Jahrhundert- und Jahrtausendwende und von einem heute sehr erfolgreichen und modernen Segelclub.

Manfred Meyer steht vor allem für den Wandel des alt, ehrwürdigen Traditionsclubs zu einem offenen, modernen und leistungsbezogen Sportverein. Maßgeblichen Anteil an dieser Entwicklung hat die eigenständige, selbstverwaltete Jugend- und Juniorenabteilung des BYC die fast 250 Mitglieder zählt.  Felix Kaiser stellte in seinem Beitrag die JJA und ihre aktuelle Arbeit vor. Authentisch, locker und cool erklärte er den Gästen am eigenen Beispiel, wie  die Jugendarbeit im Segelsport im BYC erfolgreich praktiziert wird.

Mit über 1000 Mitgliedern, darunter auch vielen Starnberger, ist der BYC heute der größte Segelclub in Süddeutschland. Er wird 2018 130 Jahre alt.

Die Vortragsfolien finden Sie  hier.

 

By |27. Oktober 2017|

Mitglieder Login

Du bist nicht angemeldet.