Die 45er Kreuzer boomen: Europapokal auf dem Bodensee

Startseite|Beiträge|Die 45er Kreuzer boomen: Europapokal auf dem Bodensee

Manche Boote werden beinahe im Minutentakt in Spritzgusstechnik produziert, andere in liebevoller Handarbeit aus edlen Hölzern geformt: Mit etwa einem neuen Boot pro Jahr erlebt die Szene der 45 qm Nationalen Kreuzer schon fast einen Boom. Und das wirkt sich auch auf das Regattageschehen aus. Fast alle Neubauten werden auch bei Wettkämpfen bewegt. Und so geht der Blick erneut an den Bodensee (für die fünf Teams vom Starnberger See und einen vom Ammersee natürlich auch die Fahrt), wo der Württembergische Yacht-Club (WYC) den neu ins Leben gerufenen Europapokal der 45 qm Nationalen Kreuzer vom 24. bis 26. August vor Friedrichshafen austragen wird. 19 Yachten sind gemeldet, darunter vier vom Bayerischen YC (P243 Unsa von Christian Dornier, P245 Gitta mit Steuermädchen Maria Houdek, P 247 Papillon von Andreas Aigner und P250 Naseweis mit Markus Glas), einer vom YC Possenhofen (P237 Uranos von Andreas Lohmann) und einer vom SC Fischen (P57 Altschwabing von Andreas Berr).

Text und Fotos: vg

Homepage Veranstalter: www.wyc-fn.de

By |23. August 2018|

Mitglieder Login

Du bist nicht angemeldet.