Drachen Goldcup 2018

Startseite|Beiträge|Drachen Goldcup 2018

Bei weiteren hochsommerlichen Temperaturen und herrlichen Segelbedingungen mit östlichen Winden ging am Freitag, den 27.7. der Goldcup zu Ende. Nach je 1 Wf am Montag, Dienstag und Mittwoch und keiner Regatta am Donnerstag wegen Flaute konnten am letzten Tag noch 2 spannende Wettfahrten gesegelt werden. Es war ein knapper Ausgang:

Der Goldcupgewinner 2018 heisst DEN 411 Jörgen Schönherr mit seiner Crew Theis Palm (North Sails) und Christian Videbaek. Der ehemalige Top FD und 505 Segler Jörgen war bereits 2003-2005 dreifacher Goldcup Gewinner, 2005 zudem Weltmeister, holte 2009 WM Bronze und war 2011 2. beim GC.

Zweiter wurde NED 412 Pieter Heerema mit seiner hochdekorierten Crew Lars Hendriksen (ex EM)/George Leonchuk (49er Silbermedaille und mehrfacher GC Gewinner) 2014 bereits Zweiter und 2013 Dritter beim GC.

Das Podium komplettierte das amtierende Weltmeisterteam TUR 1212 Andy Beadsworth/Ali Tedziker/Simon Fry, die zwar drei erste Plätze segelten aber in den ersten beiden WF eine noch bessere Plazierung vergaben.

Hinter den beiden Russischen Top Teams und Vielseglern RUS 27 Anatoly Loginov/Vadim Statsenko/Alexander Shalagin (EM 2018) als 4. und RUS 76 Dimitri Samokhin/Andrej Kiriljuk/Alex Bushew, die schon sehr viele Top 3 Plazierungen in den letzten Jahren errungen haben waren als 6. und bestes Deutsches Team GER 1170 Marcus Brennecke/Jochen Schümann/Ingo Borkowski (BYC/NRV) vor dem letztjährigen GC Sieger GER 1162 Stephan Link/Frank Butzmann/Michael Lipp (BYC) als 7.  Der ebenfalls unter dem BYC segelnde Otto Pohlmann mit seiner Crew Hugo Rocha (North Sails) und Charles Nankin (letztjähriger Drachen Europameister und 2. beim GC sowie ex Americas Cup Segler) verpassten als 17. einen vorderen Platz durch einen BFD gleich in der ersten WF (beim GC gibt es keinen Streicher); dennoch segelten der ehemalige Finnsegler in seiner ersten Drachensaison auch dieses Mal sehr solide wie einige sehr gute Plätze beweisen. Hinter den beiden Deutschen Top Ten Teams Brennecke und Link landeten mit Jens Christensen (North Sails), Yevgen Braslavets (470 Goldmedaillengewinner und 2015 Drachen WM und EM), Robert Stanjek (ex Starboot WM), Vinci Hoesch/Fritjof Kleen, 470 Olympionike Peter von Koskull weitere bekannte Namen insofern ein guter Erfolg für die Deutschen.

Text: MB

Hier alle Ergebnisse:  http://www.finnishdragon.fi/dgc2018/results/

By |28. Juli 2018|

Mitglieder Login

Du bist nicht angemeldet.