Rückblick: Erfolgreiches Opti-Jahr in Zeiten des Umbruchs

Startseite|Beiträge|Rückblick: Erfolgreiches Opti-Jahr in Zeiten des Umbruchs

Das Jahr 2016 stand im Zeichen des Umbruchs. Jan Nürnberger zeichnete für das Training verantwortlich und auch in der Organisationsstruktur der Optigruppe wurde 2016 und wird in 2017 noch einiges geändert. Nachdem etliche der Leistungsträger/-innen der letzten Jahre nun erfolgreich im 420er segeln, mussten es die Verbliebenen richten und taten dies sehr erfolgreich.

Es wurden insgesamt 117 A-Regatten und noch mehr B- und Optiliga-Regatten von den BYC-Kindern gesegelt. Die besten Ergebnisse dabei:

Valentin Müller: 1. Platz EMWMA; 1. Platz Polish Open (Titel verteidigt); 16. Platz WM (3. Teilnahme); 3. Platz IDJüM; 3. Platz Lake Garda Meeting (größte Optiregatta der Welt, ca. 900 Teilnehmer)

Kristian Lenkmann: 24. Platz WM (nach EM-Teilnahme letztes Jahr); 4. Platz IDJüM; 2. Platz Herbstpokal (größte Deutsche Optiregatta); 1. Platz Sveti Nikola Pula (330 Teilnehmer)

Sophie Steinlein: 16. Platz EM; 14. Platz IDJüM (4. Mädchen); EM 16.; 41. Platz Lake Garda Meeting (8. Mädchen) bei der größten Optiregatta der Welt mit ca. 900 Teilnehmer; 61. Platz Palamos Regatta (527 Teilnehmer)

Julian Sensch 1. Platz Bayerische Jüngstenmeisterschaft

Louisa Müller: 13. Platz Halloween Cup (5. Mädchen, 300 Teilnehmer)

Franziska Steinlein: 10. Platz Herbstpokal Schwerin (2. Mädchen)

Für die Ausscheidungsregatta zur WM und EM 2017 haben sich bereits fünf Teilnehmer sicher qualifiziert. In den Kader des BSV wurden sechs BYC Segler berufen.

Die Rangliste der besten Opti B-Segler in Bayern hat Constantin Boetsch gewonnen, Valentina Steinlein wurde 4. Die Optiliga der Anfänger am Starnberger See konnte in der Einzelwertung Maria Houdek gewinnen. Außerdem konnten sich unsere Jüngsten noch die Teamwertung in diesem Wettbewerb sichern.

Etliche der Kinder, die bei den B-Regatten ihre Erfahrungen gesammelt haben, sind zum Opti-A umgestiegen und segeln dort jetzt um die Qualifikation zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Gleichzeitig haben 16 Kindern am Anfängerkurs teilgenommen. Von diesen Kindern segeln inzwischen viele bei zahlreichen Regatten.

Beendet wurde die Saison am 2. Advent mit der Opti-Weihnachtsfeier für die „Daheimgebliebenen“. Einige noch immer Aktive segelten bei großen Regatten in Palma (Mallorca) und Pula (Kroatien). Kristian Lenkmann konnte die Regatta in Pula als Saisonfinale gewinnen.

Auf dieser erfolgreichen Basis aus 2016 wird im BYC für 2017 das Stufenkonzept für die Segelausbildung und die Wettkampfaktivitäten weiter voran gebracht. Das Ziel: Allen Kinder den Spaß am Segelsport zu vermitteln, eine fundierte seglerische Ausbildung zu bieten und sie ans Segeln als Wettkampfsport heranzuführen.

Carsten Gießelmann

By |16. Dezember 2016|

Mitglieder Login

Du bist nicht angemeldet.