Kurzbericht zur H-Boot Bottle am Ammersee

Startseite|Beiträge|Kurzbericht zur H-Boot Bottle am Ammersee

Die derzeitige Wetterlage ist immer wieder gut für Überraschungen. Ursprünglich angesagte Starkwinde mit Regen verwandelten sich in leichte Winde bis Flaute, aus bewölktem Himmel wurde ein Sonne-Wolken-Mix und aus der Flaute für Sonntag kamen Dreher aus NordOst, mit 5 bis 15 Knoten . Das Teilnehmerfeld von 18 Booten hatte im ASC am Ammersee kein leichtes Spiel, bei diesen Bedingungen einen guten Weg ins Ziel zu finden und immer auf die richtige Seite und deren Winddreher zu setzen. Einigermaßen glücklich konnten 4 Wettfahrten in die Wertung genommen und die H-Boot Bottle 2017 vergeben werden.

Gewonnen hat das Team um Siegfried Merk (DSC), vor Peter Teschemacher (DSC), der einmal mehr von seiner Stammvorschoterin Roswitha Buchner aus dem BYC unterstützt wurde. Auf den dritten Platz segelte die Crew von Robert Huber (DTYC). Der BYC rundete das gute Ergebnis der Starnberger See Flotte mit dem vierten Platz der Crew von Florian Lindner bestens ab.

Hier geht es zu den Ergebnissen: http://www.asc-utting.de/index.php/regatten/regatten-2017.html

Foto: Fl. Lindner
Text: FL/BYC

By |23. Mai 2017|

Mitglieder Login

Du bist nicht angemeldet.