Die L95-Segler am Starnberger See hatten ein tolle Saison 2019. Die moderne Traditionsklasse erfreut sich am See, insbesondere aber im BYC, eines beständigen Zuwachses. So konnten dieses Jahr wieder drei neue Boote in der Flotte am See registriert und weitere vier neue Eigner, die sich gebrauchte Schiffe gekauft hatten und jetzt aktiv ins Regattageschehen mit eingreifen werden, begrüßt werden. Nächstes Jahr wird das 80-ste L95 getauft. Erfreulicherweise kommen meistens erfahrene Regattasegler  ins L-Boot, die zum Teil schon viele Jahre international unterwegs waren (und sind) und das sportlich attraktive L95-Boot und die hohe Wettbewerbsdichte in dieser Klasse schätzen.

Im nächsten Jahr werden wir am Starnberger See unser 25 jähriges Klassen-Jubiläum mit einigen besonderen Veranstaltungen feiern. Diese werden rund um unsere fünf Grandslam-Regatten im BYC, MYC, SVOS und YCP organisiert. Geplant sind unter anderem Regattatrainings, aber auch rauschende Parties…

Den diesjährigen Grandslam hat die L95 GER 224 von Peter frisch gewonnen. Michael Steiner ist mit GER 233 punktgleich Zweiter geworden und die Rangliste führt souverän Burle Glas vor Peter Frisch und Michael Steiner an.

Marcus Bermayer