Otto Pohlmann (BYC) startete mit seiner Meerblick-fun zum ersten Mal bei der Monaco Classic Week und nimmt prompt die Sieger Trophäe in der Klasse „Classics Marconi“ mit nach Hause.

„Wir sind überwältigt. So etwas habe ich noch nie erlebt!“ Otto Pohlmann ist stolz und begeistert zugleich: „Was wir da in Monaco erleben durften, war von vorne bis hinten vom Feinsten, beinahe unglaublich – jeden Abend glanzvolle Feste, ausgelassene Stimmung, tolle Menschen, wunderbare Atmosphäre, imponierende Boote – und dann gewinnen wir das Ding auch noch!“

Die Meerblick-fun ist eine hochgetakelte A-Scow aus dem Jahre 1957 – eine 38 Fuß lange Holzjolle, die mit ihrem extrem flachen Design eher an ein modernes Skiff, denn an einen alten Klassiker erinnert. Während hier eine Scow eindeutig zu den Ausnahme-Erscheinungen zählt, sind diese ziemlich anmutigen flachen Rennboote vor allem in den USA überaus beliebt – in einer modernisierten Variante werden sie dort von Melges sogar neu gebaut. Bei der Ex-Winnefox, jetzt Meerblick-fun getauften Scow von Pohlmann handelt es sich um eine der letzten Holzkonstruktionen aus dem Jahre 1957.

Die Monaco Classic Week hat sich seit ihrer Einführung im Jahr 1994 zu einer der exklusivsten Veranstaltungen der klassischen Yachtszene im Mittelmeer entwickelt nur auf Einladung kann man an der Veranstaltung teilnehmen. Die diesjährige Ausgabe war besonders den Vereinigten Staaten gewidmet, um an das maritime Erbe der USA zu erinnern, das so viel zur Entwicklung des Segelsports auf der ganzen Welt beigetragen hat.

Ausrichter dieser ganz besonderen Veranstaltung ist der Yacht Club Monaco. „Natürlich wusste ich vorher, dass wir zu einem der ‚leading Clubs of the world‘ eingeladen sind, aber diese Extravaganz tatsächlich zu erleben, war noch einmal eine ganz andere Klasse“, schwärmt Pohlmann. „Nicht nur, dass der Club fast 100 Boote und 800 Gäste aus der ganzen Welt einlädt, ganz ohne Startgeld bei ihm 4 Tage zu segeln, inklusive der Champagner Drinks und einer Versorgung der Extraklasse. Nein – dazu kommt die Aura dieser ganzen Boote, man noch nicht gesehen, geschweige denn gesegelt hat und am Ende dann auch noch die persönliche Seigerehrung von Prinz Albert! – Unfassbar beineindruckend!“

Die Monaco Classic Week, war nach einem ersten Test der Meerblick-fun bei der „Regata Illes Balears Classics“ das zweite große Rennen für Pohlmann in der Classic-Szene. Nächster Stopp dieser persönlichen Regatta Serie wird Cannes sein.

Mehr Infos und Bilder zu Monaco Classic Week: https://monacoclassicweek.com/

Text: Sina Entzminger Wolf; Foto: Otto Pohlmann