Bei der aktuellen Mini-Transat (La Rochelle-Las Palmas-Le Marin) erreichte gestern nach elf Tagen auch die Schiffe das Ziel der 1. Etappe in Las Palmas. Bei den nur 6,5 m langen Einhand-Booten (unterteilt in Prototypen und Serienboote). Bei den Serien-Schiffen gewann nach acht Tagen 19 Std. Ambrogio Beccaria (ITA). Als 16. überquerte bei dieser mutigen Angelegenheit nach neun Tagen 14 Std. der Drachen-Segler Hendrik Witzmann (GER-VSaW/BYC) die Ziellinie.

Die Hälfte des Kurses ohne Schlaf blieb Morten Bogacki (GER-DYC/KYC, 470er/505er/Offshore Team Germany), der 11. bei den Prototypen wurde (Rekordschiff von Jörg Riechers 2017), nachdem sein Autopilot schon früh ausfiel – hier der: http://www.sendcockpit.com/appl/ce/software/code/ext/_ns.php?&uid=d799164fe8540cfc4638805c1dcaba07

Der Start zur zweiten und noch riskanteren Etappe über den Atlantik steht am 2. November auf dem Programm.

Allgemeine Infos: https://www.minitransat.fr/en

Race-Tracker mit Ergebnissen: https://www.minitransat.fr/en/follow-race/cartography

Facebook: https://www.facebook.com/pg/CollectifRochelaisMiniTransat/photos/?ref=page_internal

Zusammengestellt von Axel Fincke