Alejandra Celada (genannt Ale), 26 Jahre alt, ist seit letztem Jahr im Opti-Trainerteam des Bayerischen Yacht-Clubs aktiv. Die gebürtige Spanierin (sie kommt aus Baiona bei Vigo) hat Jura und Business studiert und ihren Masterabschluss im Europäischen Recht absolviert. Nun arbeitet sie als Business Development Managerin in Berg. Die Optikinder (und ihre Eltern) lieben die sportliche Optitrainerin für ihre klare Ansage und Kompetenz

Wie bist du zum Segeln gekommen und in welchen Bootsklassen bist Du gesegelt?

Ich habe fast jeden Sport mal ausprobiert mit dem ich in Berührung gekommen bin. Neben Golf, Schwimmen, Tennis und Basketball eben auch Segeln, da ich zuhause in Spanien drei Minuten vom Strand weg gewohnt habe.

Was waren deine größten Erfolge bzw. schönsten Momente in Deiner Segelzeit?

Der größte Erfolg für mich ist durch den Sport an meiner Persönlichkeit arbeiten zu können. Vor allem Wettkämpfe haben mich beim Segeln wirklich herausgefordert.

Wie ist die Verbindung mit Dir und dem BYC zustande gekommen?

Als ich nach Deutschland gezogen bin war der Sport und somit auch der Club für mich eine sehr gute Möglichkeit schnelle soziale Anbindung zu finden.

Was macht Dir an der Arbeit mit den Optiseglern besonders Spaß?

Sobald die Kinder sehen, dass sie sich verbessern und stolz auf sich sind, ist es als Trainerin einer der besten Momente. Es gibt mir Zufriedenheit und macht mich happy.

Was sind deine Ziele für die Optigruppe?

Es soll jedem Kind wirklich bock machen, sodass sie gerne zum Training kommen. Ich kenne genug Beispiele, wo zu viel externer Druck auf ein Kind ausgeübt wurde und es bald keine Lust mehr hatte. Deshalb wünsche ich mir für unsere Opti Gruppe dass jeder Spaß hat und alle aktive Segler nach dem Opti bleiben.

Was sind für Dich die wichtigsten Dinge, die Du den jungen Seglern vermitteln möchtest?

Wie man das Regattafeld ließt und es analysieren kann. Außerdem ist auch die mentale Fähigkeit während einer Regatta cool zu bleiben sehr wichtig. Und selbstverständlich Fair-Play!

Kommst Du selber noch zum Segeln, wenn ja auf welchen Booten?

Ich segle mit jedem, der mich mitnimmt. Drachen, 45er, Melges24, Melges20, J70, 420er. Hauptsache es gibt Rotwein!

Lieblingsdestinationen für Trainings und Regatten?

Dahoam ists am scheensten! Baiona! Was für eine Frage…Es gibt nichts Besseres als mit einem Dinghy bei Swell und Wind auf dem offenen Atlantik zu segeln.

Fitnessaktivitäten in der Freizeit?

Triathlon Training, Skifahren und seit der Quarantäne auch Yoga.

Was magst Du gar nicht?

Spinnen

Welche Segel-/Motorbootscheine besitzt Du?

Patron de Embarcaciones de Recreo

Hast Du Wünsche an den BYC?

Hoffentlich dürfen wir uns alle bald wieder im Club für ein lustiges Zusammensein treffen, sodass unsere sportlichen Aktivitäten nicht zu kurz kommen und die Kinder viel Neues lernen.