Prinz-Franz-Gedächtnispreis im BYC: Drachensegler schauen Tornado ins Auge

Startseite|Beiträge|Prinz-Franz-Gedächtnispreis im BYC: Drachensegler schauen Tornado ins Auge

Drachensegler trotz „Tornado“ aktiv:  Am ersten September-Wochenende fand im BYC der Prinz-Franz-Gedächtnis-Preis statt. Wie gewohnt mit einem starken Feld von 49 gemeldeten Schiffen, davon 31 Schiffe aus dem BYC. Am Freitag konnte leider keine Wettfahrt gestartet werden, der Herbsteinbruch mit viel Regen und wenig Wind lies keine segelbaren Bedingungen aufkommen. Der Samstag sollte sich ebenfalls als nur sehr schwer segelbar herausstellen. Dank der großen Ausdauer desWettfahrtleiters Burschi Haist, der die Segler den ganzen Tag auf dem Wasser hielt, konnten dann aber trotz Dauerregens, Flaute und eines durchziehenden Tornados, zwei Wettfahrten beendet werden.

Am Sonntag waren fast 40 Drachen rund sechs Stunden lang auf dem Wasser. Der launische Wind aus fast allen Richtungen, ermöglichte jedoch leider nur sechs Startversuche. So bleib es beim Zwischenstand vom Samstag, mit dem Sieger Martin Büge (MYC) und seinen Vorschoter Fabian Eisenlohr und Markus Funke (MRSV) und dem 2. Platz für die Familien-Crew aus dem BYC Anna, Maria und Rudi Houdek sowie Nick Beulke. Den 3. Platz belegte Michael Schattan, mit Hansi Schneider und Christiane von Oentel. Von den 31 teilnehmenden Seglern des BYC konnten sich mit Thomas Walzer (Platz 8) und Peter Feussner (Platz 9) noch zwei Teams unter den Top 10 platzieren.

Ergebnisse auf manage2sail: https://www.manage2sail.com/de-DE/event/201cb216-98b2-41b6-a54f-17b745ed84ea#!/results?classId=6ad2d607-c27c-48f3-8064-c10194244adc

Text und Fotos: Feussner/Nordhoff

By |4. September 2017|

Mitglieder Login

Du bist nicht angemeldet.