Rekordmeldeergebnis für H-Boote am Simsee – aber Flaute

Startseite|Beiträge|Rekordmeldeergebnis für H-Boote am Simsee – aber Flaute

Am letzten September-Wochenende trafen sich 29 H-Boote im Segler- und Ruderclub Simssee (SRS) zum Saisonausklang der H-Boot-Klasse in Süddeutschland. Das Meldeergebnis war für die H-Boote im SRS ein absoluter Rekord. Der Auer Bräu Zwickl Cup erfreute sich bereits in den letzten Jahren steigender Beliebtheit, so dass ein Teilnehmerfeld von mittlerweile 20 Booten fast schon zur Normalität wird. Aber dieses Jahr ist dem ausrichtenden Club etwas gelungen, was wir alle sehr schätzten und uns gemeinsam nur glücklich stimmen kann. Liebe Simsseer, macht weiter so. Seglerisch konnten wir das Wochenende am Simssee nicht nutzen, weil der Samstag einen traumhaften Spätsommertag mit Spiegelsee und der Sonntag einen oberbayerischen Landregen, ebenfalls mit Flaute bescherte. Gesellschaftlich durften wir dafür, sowohl am Freitagabend, als auch am kompletten Samstag, die Gastfreundschaft mit ihren leckeren Gaumenfreuden der Damen und Herren aus dem SRS genießen. Es fehlte uns an nichts, so dass wir unsere „Auszeit“ mit Kaffee und Kuchen, Kartenspielen, Auer Bräu Zwickl Bier und hervorragenden Abendessen kurzweilig gestalten konnten. Da ist der eigentliche Grund, wofür wir gekommen waren, irgendwie schnell in Vergessenheit geraten. Der BYC war am Simssee mit zwei H-Booten präsent (Team Zech und Lindner). Fotos: FL / BYC Text: FL / BYC

By |9. Oktober 2017|

Mitglieder Login

Du bist nicht angemeldet.