Segler des Bayerischen Yacht-Clubs dominieren die JEM/WM-Ausscheidung der 420er vor Warnemünde

Startseite|Beiträge|Segler des Bayerischen Yacht-Clubs dominieren die JEM/WM-Ausscheidung der 420er vor Warnemünde

Mit einem Traumergebnis  für den BYC endete das diesjährige JEM/WM Ausscheidungsfinale am Wochenende in Warnemünde.

Platz 1 bis 3 belegen die Segler des Bayerischen Yacht-Clubs in der Endwertung der besten 50 deutschen 420er Segler nach 14 Wertungen (10 Final-WF + 4 Vorwerte aus Vorqualifikationen).
Platz 1: Kristian Lenkmann/Philipp Hall, Platz 2: Theresa Steinlein/Lina Plettner und Platz 3: Felix Kaiser/Jonas Royla. Hinzu kommt der 10. Platz von Sophie Steinlein/Arianna Forelli (Fraglia Vela Malcesine) und der 13. Platz von Julian Sensch/Leopold Laböck.

Damit haben sich die Teams Lenkmann/Hall und Steinlein/Plettner die zwei hart umkämpften Plätze (ein Herrenteam/ein Damenteam pro Nation) für die im Juli stattfindenden Youth Sailling Worlds (ehem. ISAF-Worlds) in Corpus Christi/Texas gesichert. Beide Teams dürfen dann in U.S.A. bleiben und an den 10 Tage später beginnenden 420er Worlds in Newport R.I. teilnehmen. Das Team Kaiser/Royla fährt ebenfalls nach Newport zur WM, Steinlein/Forelli dürfen ebenfalls in Newport starten, zusätzlich bei der Jugendeuropameisterschaft in Portugal und Sensch/Laböck fahren ebenfalls nach Portugal.

Das 420er Team des Bayerischen Yacht-Clubs ist das erfolgreichste Team in Deutschland und hat mit diesem Ergebnis alle deutschen Landeskader und anderen Vereinsteams geschlagen.

Hier das komplette Ergebnis:
http://uniqua.de/images/dateien/Qualis/Ergebnis-WMA-2018-1-2-3-20180512.pdf

Text: MS/BYC

Fotos: IW

By |13. Mai 2018|

Mitglieder Login

Du bist nicht angemeldet.