2019 war eine sehr erfolgreiche Saison für die Starboote im BYC. Bei den beiden Regatten im Club gab es sehr gute und steigende Meldezahlen und spannende Regatten. Insgesamt ist ein Interesse auch von jüngeren Seglern am Starboot zu erkennen. Das Saison Highlight der Starboote in 2019 war die WM in Porto Cervo, bei der sich Melanie Bentele /Christian Paucksch als Teilnehmer des BYC mit einem 22. Gesamtplatz als Bester aus GER auch international gut in Szene setzen konnten.

Großes Augenmerk für die Saison 2020 liegt auf der JUGEND Europameisterschaft im DTYC am Starnberger See und der anschließenden IDM vom 18. bis 24.Mai2020. Hier sind alle Jugendlichen und Junioren jünger als 31 Jahre sehr herzlich eingeladen in die Starboot Szene hinein zu schnuppern und Ihre seglerischen Vorkenntnisse aus anderen Klassen bei einer hochklassigen Veranstaltung zu zeigen. Für die Veranstaltung sind Leihboote verfügbar. (info@dtyc.de oder paucksch@staware.com)

Christian Paucksch

 

Münchner Merkur berichtet:

Christian Paucksch drittbester Starboot-Skipper

Landkreis – Nach Abschluss der Saison schafften vier Teams aus dem Fünfseenland den Sprung unter die Top Ten der deutschen Starboot-Rangliste. Christian Paucksch vom Bayerischen Yacht-Club, der bei seinen Regatten von Melanie Bentele oder Vera Catharina Geck unterstützt wurde, landete mit 132,24 Punkten an dritter Stelle und war damit bester Vertreter der hiesigen Flotte. Mit seiner Bilanz wies er einen Rückstand von knapp zehn Zählern auf Hubert Merkelbach (Bodensee Yacht-Club Überlingen) und Markus Koy (Norddeutscher Regatta Verein) auf, die die Jahreswertung für sich entschieden.

Platz fünf unter den 104 Teams, die Aufnahme in die nationale Bestenliste fanden, belegten Reinhard Schmidt vom Münchner Yacht-Club und Michael Ziller vom Münchner Ruder- und Segelverein, die auf 129,09 Punkte kamen. Achte wurden Florian und Robin von Linde (112,08), die ebenfalls für den MYC starten. Fritz Girr (Herrschinger Segelclub) und Bernhard Schäfer (Augsburger Segler-Club) hielten als Zehnte (105,50) die Fahne der Skipper vom Ammersee hoch.

Auf den Plätzen elf bis 20 behaupteten sich sieben weitere Mannschaften aus der Region. Frank Thurner (MYC) verpasste mit Christian Knoll (BYC) oder Dagmar Puck (SCLW) nur knapp mit 101,67 Punkten die besten Zehn und wurde Elfter. Hinter ihm sicherten sich der Dießener Hubert Rauch und Ulrich Seeberger aus Radolfzell Position zwölf (101,00). Mit Kilian Weise verbuchte ein weiterer Skipper aus dem Diessner Segel-Club an Bord von Stefan Lehnert (Württembergischer Yacht-Club) mit dem 13. Platz (100,86) ein respektables Ergebnis. Axel Hampe (BYC), der von Jonas Nissen (Deutscher Touring Yacht-Club) oder Karol Stepka (ASC) unterstützt wurde, beendete das Jahr auf Rang 15 (96,32). Mit 96 Zählern kam Hugo Kroth auf fast so viele Punkte, wie er mittlerweile an Lebensjahren verfügt. Für den Nestor der deutschen Starbootklasse aus dem BYC, der mit seinem Clubkollegen Thomas Behrens ein eingespieltes Team bildet, sprang mit Platz 16 ein beachtliches Ergebnis heraus. Thomas Appel (BYC) und seine Vorschoter Christian Knoll oder Hannes Ramoser (beide BYC) konnten mit 91,68 Punkten nicht ganz mit dem Senior mithalten und kamen auf Rang 19. Zwanzigtse wurden Thomas Hopf (MYC) und Martina Hopf (SC Füssen-Forggensee) mit 90,29 Zählern.

Quellenangabe: Starnberger Merkur vom 03.12.2019, Seite 35