Startboot Winterserie am Mittelmeer

Startseite|Beiträge|Startboot Winterserie am Mittelmeer

Mit  vier Veranstaltungen war die Startboot Winterserie am Mittelmeer ausgeschrieben.

Von Dezember bis April gab es vier Events, Ende Dezember die Christmas-Races zum Jahreswechsel in Nizza. Es folgten in Monaco zwei Regattaserien mit Primo-Cup und Princess Grace Trophy im Februar und März. Zum Finale Ende März/Anfang April hatte der Yacht-Club Sanremo die internationale Starboot-Klasse eingeladen.

Gesegelt wurde jede Regattaserie über drei Tage. Von Flaute bis schöner Seabreeze, Schwerwetter und Sturm (da blieben in Monaco bei 30 Knoten die Stare zum Schutz ihrer Masten im Hafen) war alles dabei.

59 Teams aus 13 Nationen gingen an den Start. Gewonnen hat die Winterseries nach gesamt 17 Wettfahrten das Starboot mit Skipper  Reinhardt Schmidt (mit Crews Michi Ziller/Paul Sradnick) von der benachbarten Zugspitzflotte/Münchner Yacht-Club. Zum Preis gehört auch das Freiticket inkl. Hotelübernachtung für die Europameisterschaft im Oktober, die in der Bucht von Sanremo stattfindet.

Ewald Köster  aus dem Bayerischen Yacht-Club segelte mit verschiedenen Vorschotleuten (Chris Conrads/Christian Knoll/Thomas Behrens) drei der vier Events und platzierte sich im Mittelfeld.

Ewald Köster: „Am schönsten und bestens organisiert waren die Regatten in Nizza und Sanremo“.

 

Gesamtergebnis:

http://swiss-star-class.ch/fileadmin/user_upload/bilder/Bilder_zu_news/Winter_Circiut_2017/Ranglisten/CLASSIFICA-GENERALE-AL-1-aprile-1_2_.pdf

By |6. April 2017|

Mitglieder Login

Du bist nicht angemeldet.