Tapfer unterwegs: Optiliga Teil 2 bei schaurigem Wetter

Startseite|Beiträge|Tapfer unterwegs: Optiliga Teil 2 bei schaurigem Wetter
Bei starken 3 bis 4 Bft Wind , Dauerregen und 15 Grad mussten unsere Jüngsten am ersten Juliwochenende bei der Optiliga Teil 2 in Ammerland an den Start gehen. Aus verständlichen Gründen verschoben einige der kleinen Skipper ihren zweiten Regattastart in der Optiliga auf das nächste Event am 23. Juli im MRSV – mit dann hoffentlich besserem Wetter.
Mit tapferem Einsatz in ihrer erst zweiten Regatta erkämpften sich Till Hehenberger den 6., Constantin Spitz den 18.
und Felicitas Spitz den 22. Platz. Bei den Lasern(4.7/Radial) erreichte Philipp Köstler. den 4. Platz.

Die Ergebnisslisten in Kürze unter www.amsc-sail.de
Die nächsten Veranstaltungen vor den Ferien:
Act 3 am 23.7. in Starnberg beim MRSV und Act 4 am 30.7. in Tutzing beim DTYC.

Text: CG/EK
By |3. Juli 2017|

Mitglieder Login

Du bist nicht angemeldet.