Ende September brach das achtköpfige Team des Bayerischen Yacht-Clubs mit Antonia Lembke, Arabella Becker, Camilla Hoesch, Corinna Stelzer , Madlen Geißler, Marc Richly, Nico Jansen und Roman Luyken zur Global Team Racing Regatta nach Cowes, UK, auf. Die 2K Team WM gilt als Saisonhöhepunkt, auf dem namhafte Segler, Olympiateilnehmer und Ex-Olympioniken in extrem umkämpften Wettfahrten um den Sieg streiten.

Das Team aus dem BYC segelte dort unter anderem gegen starke Yachtclubs aus San Francisco, New York, Tokio, Melbourne, Mumbai, Buenos Aires und anderen Städten. Das vom BYC unterstützte Team ersegelte einen guten 8. Platz.

Auf der Insel vor Southampton herrschten frische Bedingungen mit Wind bis zu 35kn. Bei der Serie segeln die Clubs im anspruchsvollen Team Race Format (nicht Fleet Race) gegeneinander, das bedeutet eine Wettfahrt ausgetragen zwischen zwei Yachtclubs auf je zwei J70s. Mit nur vier Booten kommt eine beeindruckende Geschwindigkeit in das Rennen; auf dem kurzen Kurs müssen unter Hochdruck taktische Entscheidungen gefällt werden, um sich gegen die zwei gegnerischen Boote durchzusetzen.

Die BYC-Crew um Roman Luyken war besonders stolz als Gründungsmitglied (Trustee) dieser einzigartigen internationalen Regattaserie wieder mit dabei sein zu können. Sie ist besonders beliebt bei jüngeren Seglern, und besticht durch das internationale Format sowie den unglaublich schnellen Stil in den Wettfahrten. Nächstes Jahr wird die Global Team Racing Regatta vom Yacht Club Costa Smeralda, Sardinien, ausgetragen.

Der BYC-Vorsitzende Michael Steiner gratulierte den Starnberger Seglern zu ihrem Engagement: „Ich finde es Klasse, daß das Team Racing im BYC mittlerweile so gut ankommt und viele unserer Jugendlichen und Junioren hier begeistert mitsegeln. Das trägt sehr zum guten Team Spirit innerhalb der JJA bei.“

Text: Marc Richly