Mit einem tollen 7. Platz in der Damen-Fleet, beendete Sophie Steinlein und ihre Vorschoterin Oda Hausmann(VSaW) die 420er WM in Vilamoura/Portugal. Der 7. Platz unter den 73 Teilnemern ist nach dem WM-Titel 1997 von Sabine Haberger, das zweitbeste BYC-Ergebnis bei einer Weltmeisterschaft. Noch in der letzten Wettfahrt lagen Sophie und Oda auf Medaillenkurs, die dann aber zu ihrer Entäuschung leider abgebrochen wurde. Der WM-Titel ging hier an Heathcote/Boyle aus England.

Hannah Lanzinger und Vorschoterin Franziska Steinlein belegten bei ihrem ersten WM-Auftritt in der 420er Klasse in der U17-Fleet einen sehr guten 23. Platz unter den 66 gestarteten Booten. Hannah und Franzi die erst ihre zweite Saison im 420er segeln haben gezeigt, dass ihnen die Zukunft gehört und demnächst werden sie bei der Junioren EM in Spanien starten. U17 Weltmeister wurden hier Spanakis/Michalopoulus aus Griechenland.

Julian Sensch und sein Vorschoter Richard v. Waldow(VSaW) konnten in der Qualfikation der 420er-Open leider nur die Silver-Fleet erreichen. Insgesamt belegten sie unter den 89 Teilnehmern den 53. Platz, wobei ein OCS eine bessere Platzierung verhinderte. Weltmeister wurden hier die Spanier Wizner/Ameneiro.

Am Donnerstag sind unsere BYC-Teams Theresa Steinlein/Lina Plettner und Krissi Lenkmann/Philip Hall zur World Sailing Youth-Worlds nach Gdynia abgereist. Wir wünschen den beiden Teams viele Erfolg!

Alle Ergebnisse sind hier: http://2019worlds.420sailing.org/en/default/races/race-resultsall

Text & Fotos: IW