BYC Lexikon

Startseite|BYC Lexikon

Unser Lexikon fasst alle Daten und Fakten am Beginn der Segelsaison 2018 für Mitglieder und Gäste zusammen. Die kleine Broschüre soll helfen sich im größten süddeutschen Segelclub mit fast 1000 Mitgliedern zurechtzufinden.

Alle Mitglieder im internen Bereich sind aufgerufen die Texte zu ergänzen und neue Begriffe hinzuzufügen. Somit bleibt unser Lexikon immer aktuell. Danke für Ihre Unterstützung.

Einen Beitrag zum Lexikon einreichen
BYC Lexikon

Abend des Sports

Der Vorstand des BYC ehrt am Abend des Sports jährlich Mitglieder, die im Vorjahr national und international besonders erfolgreich gesegelt sind. Er bedankt sich dabei auch bei den Wettfahrtleitern, Schiedsrichtern und Wettfahrthelfern, die zum Gelingen der clubeigenen Regatten beigetragen haben.

Aktivitätsordnung

Der Club ist keine Marina, er legt großen Wert auf sportliche Aktivität. Der Verein erwartet, dass ein Liegeplatzinhaber mit seinem Schiff an mindestens drei Ranglistenregatten seiner Bootsklasse pro Saison teilnimmt. Die Aktivität hat Einfluss auf die Liegeplatz-Gebühr (siehe auch Bonus/Malus-System). Die detaillierte Regelung mit Alternativ-Wertungen (z.B. Mitwirkung in der Wettfahrtleitung oder Jury) und Ausnahmen sind im Mitgliederbereich der BYC-Website zu finden: www.byc.de/intern/downloads/

Anfahrt

Von der Autobahn München-Garmisch kommend biegen Sie am Ende der Autobahn A952 an der ersten Ampel in Starnberg links in die Strandbadstraße ein. Diese mündet in einer Rechtskurve in den Nepomukweg. Nach wenigen Metern stehen Sie vor der Einfahrt in den BYC (links). Aus Richtung Weilheim kommend biegen Sie in Starnberg nach der Bahnunterführung und der Esso-Tankstelle rechts in die Uhdestraße ein. An deren Ende links in die Perchastraße, dann kurz vor dem Landratsamt nach rechts in den Schiffhüttenweg.

Ansegeln

Mitglieder freuen sich jedes Jahr wieder auf den 1. Mai. An diesem Tag wird auf dem See gemeinsam mit anderen Starnberger Clubs ohne Regattadruck gesegelt. Im Casino und auf dem Clubgelände stehen bei bayerischen Essen und fröhlicher Livemusik das Wiedersehen und die Vorfreude auf die Segelsaison im Mittelpunkt des Tages.

Ansegeln im Dirndl

Anschrift

Bayerischer Yacht-Club e.V.
Nepomukweg 10-12
82319 Starnberg

Telefon: 08151 / 3238
Telefax: 08151 / 28222
E-Mail: info@byc.de

Aufnahmegebühren

3500 € für ordentliche Mitglieder, 1000 € für Jugendliche und Junioren von 18 bis 30 Jahren. Keine Aufnahmegebühren für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, für Familien-, Gast- und Zweitmitglieder.

Aufnahmeverfahren

Wer in den BYC aufgenommen werden möchte, wende sich bitte an ein ihm bekanntes Mitglied oder an ein Vorstandsmitglied; Jugendliche unter 18 Jahren an ein Mitglied des Vorstands der Jugend- und Juniorenabteilung (JJA). Vollmitglieder, Familien-, Zweitmitglieder und Übernahmen aus der JJA in den Hauptverein werden durch den BYC-Vorstand aufgenommen. Mitglied im BYC kann werden: Wer Segler ist, Segler werden oder wer den Segelsport fördern möchte. Die Aufnahme in den Club erfolgt auf Antrag, der von zwei ordentlichen Mitgliedern (Bürgen) schriftlich zu begründen und zu befürworten ist. Info:  www.byc.de/mitglied-werden/

Bach-Häusl

Das Bach-Häusl ist eines der ältesten Gebäude in Starnberg. Es wurde bereits 1724 in traditioneller Blockhaus-Bauweise für den Schiffsmeister der damaligen höfischen Flotte errichtet. Seither bewohnte es immer der Schiffsmeister, der 1889, als es der Segler-Verein Würmsee (der heutige BYC) pachtete, Bach hieß. Später (und noch heute) wohnten die Bootsleute des BYC darin. Es steht unter Denkmalschutz. Weitere Infos: Buch 125 Jahre BYC, Seite 409 ff.

Das Bach-Häusl wurde 1724 erbaut

Baden

Clubmitglieder nutzen die Große Mole zum Sprung ins Wasser. Mehrere Badeleitern und eine Badetreppe beim Starthaus können zum Schwimmen genutzt werden. Umziehen kann man sich im Starthaus. Badebekleidung ist auf der Mole eine Selbstverständlichkeit, ebenso wie angemessene Bekleidung beim Besuch des Clubrestaurants.

Badehaus

Es heißt zwar Badehaus, wird aber kaum als solches genutzt. Privilegiert vor dem BYC-Casino in der östlichen Ecke des Clubgeländes am See gelegen, ist es eher Boots-Anlegestelle für Besucher des Clubrestaurants. Während der Woche ein idealer und ruhiger Sonnen- und Badeplatz mit Umkleidekabine und Nähe zur Bar.

Bankverbindungen

Deutsche Bank, München
Kto. Nr.: 590 48 00, BLZ: 700 700 24
BIC: DEU TDE DB MUC
IBAN: DE34 7007 0024 0590 4800 00
Postbank, München
Kto. Nr.: 378 98 04, BLZ: 700 100 80
BIC: PB NKD EFF
IBAN: DE53 7001 0080 0003 7898 04

Die Geschäftsstelle des BYC bittet Mitglieder um Teilnahme am SEPA-Lastschrifteinzug. Um Beiträge oder Liegeplatzgebühren vom Konto eines Mitglieds einzuziehen, benötigt der Club ein SEPA-Lastschriftmandat. Wenn Sie das SEPA-Lastschriftmandat für den BYC, erteilen möchten, wenden sich bitte an Daniela Nitzinger in der BYC-Geschäftsstelle, Telefon: 08151 / 3238 oder E-Mail: info@byc.de

Bayerischer Seglerverband

Der Dachverband für über 200 Segelvereine an rund 60 Revieren in Bayern – vom Bodensee bis nach Oberfranken – ist der Bayerische Seglerverband. Rund 31.000 Mitglieder gehören den Mitgliedsvereinen des BSV an, der damit zweitgrößter Landesverband im DSV ist. Der BSV organisiert Lehrgänge für Wettfahrtleiter, Schiedsrichter und Trainer. Er koordiniert das Training für jugendliche Segler in Nachwuchs- und Landeskadern. Info: www.bayernsail.de

Beiträge

Die jährlichen Beiträge des BYC werden von der Mitgliederversammlung festgelegt. Sie belaufen sich seit Anfang 2018 auf 1.000 Euro für Vollmitglieder. In Ausbildung befindliche, auswärtige und Zweitmitglieder kommen in den Genuss des ermäßigten Jahresbeitrags von 500 Euro, wenn sie den Nachweis erbringen. Familienmitglieder (Ehepartner) zahlen einen Beitrag von 250 Euro. Die Jugend- und Juniorenabteilung bestimmt ihre Beiträge selbst. Sie betragen aktuell 40 € für die Jüngsten, 120 € für Jugendmitglieder von 14 bis 15 Jahre, 165 € bis 17 Jahre und 220 € für Juniorenmitglieder bis 25 Jahre.

BMW

BMW ist PremiumPartner des BYC seit Anfang 2018. Im Fokus der Partnerschaft stehen vor allem die Jugendarbeit und der Leistungssport (Segel-Bundesliga). BMW unterstützt den Club auch durch Bereitstellung von Zugfahrzeugen für den Regattasport.

Bonus/Malus

Mit einem Bonus/Malus-System bewertet der BYC die Regattaaktivität von Liegeplatzinhabern. Aktive Regattasegler werden mit einem Bonus belohnt, der auch die Liegeplatzgebühr reduziert. Inaktive Segler werden mit einem Malus versehen, der zu einer beträchtlichen Steigerung der Liegeplatzgebühr führt. www.byc.de/intern/bonus-malus/

Bootsklassen

Gefördert werden im BYC die olympischen Bootsklassen. Dies sind Finn Dinghy, Laser, Laser Radial, 49er, 49erFX, 470er, Nacra 17 (Katamaran) und das Surfbrett RS:X. Dazu Optimist, 420er und 29er (alle Jugend), Starboot, H-Boot, L95, Drachen, Traditionsklassen, Melges 20 und 24, J70 (alle Kielboote) sowie Laser 4.7 und Moth. Bestehende Liegeplätze nicht geförderter Klassen bleiben bis auf weiteres bestehen. Informationen zu Klassenvereinigungen und Adressen der BYC-Klassenobleute im Internet unter www.byc.de/gefoerderte-klassen/

Bootsmann

Einen klassischen Bootsmann beschäftigt der BYC nicht mehr. Der moderne Bootsmann heißt heute „Technischer Leiter“ und kümmert sich um das Facility-Management auf dem Clubgelände. Er steht den Mitgliedern auch beratend für Reparaturarbeiten an ihren Schiffen zur Verfügung. Der Bootsmann des BYC ist Arno Kircher, Tel.: 0174 / 9910090.

Arno Kircher

Brandschutz

Nach verheerenden Bränden am und auf dem Starnberger See musste der BYC in den vergangenen Jahren sein Brandschutzkonzept überarbeiten und zahlreiche bauliche Sicherheitsverbesserungen vornehmen. An allen Gebäuden wurden feuerschutzpolizeiliche Maßnahmen umgesetzt. In den Kojen einiger denkmalgeschützter Bauten auf dem Clubgelände darf nicht mehr übernachtet werden.

Bucentaur-Halle/-Stadl

Die große, optisch das ganze Areal beherrschende Bootshalle des BYC ist nach dem höfischen Prunkschiff „Bucentaur“ von 1662 benannt. Dieses ließ Bayerns Kurfürst Ferdinand Maria nach venezianischem Vorbild als 32 Meter lange, dreistöckige Galeere für rauschende höfische Feste bauen. Als Unterstand wurde eine Bootshalle errichtet. Mit dem Ende der Bucentaur (1758) verfiel auch diese Halle. Erst 1803, kurz vor der Gründung des Königreichs Bayern (1806) ließ Max IV. Joseph wieder ein Leibschiff auf Kiel legen. Die 21 Meter lange „Carolina“ wurde gebaut, dazu an gleicher Stelle und unter Verwendung noch nutzbaren Materials eine neue, etwas kleinere Bootshalle, eben die heute noch stehende Bucentaur-Halle. Schon kurz nach seiner Gründung 1888 pachtete der Segler-Verein Würmsee Anfang 1889 die „königliche große Schiffhütte“.Sie steht unter Denkmalschutz. Weitere Infos: Buch 125 Jahre BYC, Seiten 10ff, 18ff, 270

Der Bucentaur-Stadl hat eine bewegte Vergangenheit

Bürgen

Zwei Bürgen aus dem Verein benötigt jeder, der in den Bayerischen Yacht-Club eintreten will. Von den Bürgen wird erwartet, dass sie wie ein Pate dem Neumitglied in den ersten Jahren zur Seite stehen und ihm bei der Integration ins Clubleben helfen.

BYC Aktuell

Der BYC informiert digital. Sie erhalten einen monatlichen Newsletter nachdem Sie sich über das Newsletter-Anmeldeformular mit Ihrer E-Mail-Adresse angemeldet haben. Auch kurzfristige Nachrichten werden Ihnen dann per E-Mail zugeschickt. Diese heißen BYC Aktuell oder BYC-Info. Alle BYC Aktuell Beiträge können Sie auf www.byc.de/intern/ als registriertes Mitglied nachlesen.

BYC App

Mit der App des BYC werden Mitglieder immer auf dem Laufenden gehalten. Segel-News, Infos zu aktuellen Events, Regattaergebnisse, wichtige Mitteilungen des Clubs, die Webcam und das Wetter: Sie werden überall und zu jeder Zeit aktuell informiert. Die Push-Funktion macht Sie auf alles Neue aufmerksam. Exklusiv nur für Mitglieder. Holen Sie sich die App kostenlos aus Ihrem Shop und loggen Sie sich unter der Nummer 307287 ein. Die App funktioniert auf allen Smartphones, auf Tablets, auf iPhone und iPad. Entwickelt wurde sie von SportsMSSNGR.

Camping

Abgesehen von der Bayerischen Jugendwoche und dem Opti-Zeltlager Anfang der Sommerferien ist Zelten auf dem Clubgelände nicht üblich. Das Abstellen von Wohnmobilen auf dem Clubgelände ist nur während Regatten nach Voranmeldung möglich. Über die Geschäftsstelle kann eine Genehmigung und Platzeinweisung erfolgen.

Casino

Das Clubrestaurant (traditionell „Casino“ genannt) wird von der Firma Al.Ca.Fe GmbH betrieben. Die Sommelière Candy Calligaro (36), mit Erfahrung in Restaurantleitung und Event-Catering, führt das Casino im BYC gemeinsam mit ihrem Partner Felix Neuner-Duttenhofer (40). Der gelernte Koch hat Erfahrung in der Sterne-Gastronomie und ist Inhaber von mehreren Lokalen in München. Die Pächter wollen ein lebendiges, modernes und zugleich familiäres Clubhaus im BYC stehen. Ihre Speisekarte bietet Gerichte vom Opti- bzw. Segleressen hin zum anspruchsvollen Menü. Vom 1. Mai 2018 bis Ende September hat das Casino von Dienstag bis Sonntag jeweils von 12.00 bis 21.30 Uhr für Mitglieder und ihre Gäste geöffnet. Montag ist Ruhetag. Adresse: CASINO BYC, Bayerischer Yacht-Club, Nepomukweg 10-12, 82319 Starnberg, E-Mail: casino@byc.de, Tel.: 0172 / 7637504

Lockt viele Besucher: Die Sonnenterrasse im Casino

Chronik 125 Jahre BYC

Zum 125. Gründungsjubiläum des BYC erschien 2013 eine ausführliche Darstellung der Geschichte des Bayerischen Yacht-Clubs, die kurz als „Chronik“ bezeichnet wird. Das 416 Seiten starke Buch „125 Jahre Bayerischer Yacht-Club 1888 – 2013“ (mit vielen Porträts) ist in der Geschäftsstelle des Clubs erhältlich – oder kann als PDF (39 MB) auf der Club-Homepage geladen werden.
www.byc.de/wp-content/uploads/2016/04/BYC-Chronik.pdf

Chronik als PDF Download

Clubboote

Der BYC hat für Regatten und Trainingsmaßnahmen eine Reihe von Motorbooten: Das Startschiff Rakete (benannt nach den früheren Yachten von Hugo Kustermann, aber auch so schnell wie der Name vermuten lässt), einen Bojenleger Flitzer, ein Allround-Motorboot Antares, einen Schlepp-Motorboot Diesel und fünf Schlauchboote.

Clubhaus

Das Clubhaus des BYC wurde in den Jahren 2003 und 2004 errichtet. Es beherbergt das Casino, die Geschäftsstelle, sanitäre Anlagen und Kojen für Casino-Personal oder Mitglieder. Aus dem alten Clubhaus sind darin originalgetreu das Schiffer-Stüberl und das Kustermann-Zimmer eingebaut.

Das Clubhaus wurde 2004 eingeweiht

Clubleben

Das Clubleben im Bayerischen Yacht-Club basiert auf dem Engagement aller Mitglieder. Der Umgang im Verein ist geprägt von Höflichkeit und Respekt. Umweltbewusstes Verhalten und angemessenes Auftreten sind genauso wie das gegenseitige Grüßen eine Selbstverständlichkeit. Nach außen nimmt der Club seine gesellschaftliche Verantwortung wahr.

Clubmanager

Meistens wird eine Funktion zuerst geschaffen und dann besetzt. Beim Clubmanager des BYC war es umgekehrt. Im Oktober 1990 trat Ilja Wolf die Stelle eines „Technischen Leiters“ beim BYC an. Er war gelernter Bootsbauer, Weltmeister im FD und optimierte nach und nach die Abläufe im Club: zuerst im Winterlager, dann im Nachwuchsbereich. 1993 wurde er aufgrund seiner umfassenden Tätigkeit zum „Clubmanager“. Heute ist Ilja Wolf nicht nur Verwaltungsleiter, Regattaorganisator, Trainer und Coach, sondern auch Ideengeber für viele positive Entwicklungen im BYC.

Ilja Wolf

Clubmeisterschaft

Normalerweise wird die Clubmeisterschaft mit dem Starthaus-Preis ausgesegelt. Clubmeister wird derjenige, der in seiner Bootsklasse nach drei Wettfahrten vorne liegt. Um die Clubmeisterschaft auszutragen sind pro Bootsklasse mindestens sechs Boote am Start. Über eine Yardstick-Wertung wird auch der offizielle Clubmeister über alle Klassen hinweg ermittelt. 2018, zum 130. Geburtstag des BYC, werden weitere interne Wettfahrten zur Clubmeisterschaft ausgetragen.

Clubmeisterschaft

Normalerweise wird die Clubmeisterschaft mit dem Starthaus-Preis ausgesegelt. Clubmeister wird derjenige, der in seiner Bootsklasse nach drei Wettfahrten vorne liegt. Um die Clubmeisterschaft auszutragen sind pro Bootsklasse mindestens sechs Boote am Start. Über eine Yardstick-Wertung wird auch der offizielle Clubmeister über alle Klassen hinweg ermittelt. 2018, zum 130. Geburtstag des BYC, werden weitere interne Wettfahrten zur Clubmeisterschaft ausgetragen.

Crewbörse

Steuerleute suchen ständig Vorschoter, Vorschoter suchen immer Steuerleute. Besonders für Regatten (auch bei Mittwochsregatten) finden Interessenten Gleichgesinnte im Internet des BYC . Bei besonderen Gelegenheiten, wie für die Crew-Vermittlung für die Mittwochsregatta, wird eine Infostelle auf dem Clubgelände eingerichtet:

  • Treffpunkt an einem Tisch auf der TerrasseDieser Tisch ist jeden Mittwoch ab 15:00 Uhr durch ein andersfarbiges Tischtuch
  • und mit einem Tischaufsatz gekennzeichnet.
  • Hier treffen sich alle Interessenten und insbesondere unsere neuen Mitglieder

Die Website des BYC bietet auch eine Vorschoterbörse an: www.byc.de/intern/vorschoter-boerse/

Deutscher Segler-Verband

Der Deutsche Segler-Verband (DSV) ist der Zusammenschluss (Dachverband) seiner Mitgliedsvereine und sonstigen Mitglieder. Er fördert und pflegt satzungsgemäß das natur- und landschaftsverträgliche Segeln zu Wasser, zu Lande und auf dem Eis auf der Grundlage des Amateurgedankens für Erwachsene und Jugendliche als Freizeit- und Breitensport sowie als Leistungssport und Fahrtensegeln auf See und Binnengewässern. Dazu stellt der DSV insbesondere Regeln für Ausbildung und Schulung auf, erteilt Führerscheine und koordiniert das Wettsegeln. Er kümmert sich um die Interessenvertretung auf nationaler und internationaler Ebene. Seit 2017 wird der DSV von Mona Küppers als Präsidentin geführt. Info: www.dsv.org

Drachen-Halle

Die Drachen-Halle wurde 1968 als Winterlager für Clubboote erbaut. 2018 wird die Halle renoviert und ein Werkstattraum eingeplant. Ebenfalls wurden Stellagen zur Aufbewahrung von Segeln integriert.

Duschen

Im Untergeschoss des Könighaus befinden sich Umkleideräume, Toiletten und Duschen für Regattasegler und Mitglieder. Weitere Toiletten sind im 1. Stock des Clubhauses.

Ehrenrat

Der Ehrenrat besteht aus sieben von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von jeweils zwei Jahren zu wählenden Mitgliedern. In den Ehrenrat dürfen nur Persönlichkeiten gewählt werden, die mindestens 15 Jahre ordentliche Mitglieder des Clubs sind. Bei der Neuwahl des Ehrenrats sind zwei Ersatzmitglieder zu wählen, die für den Fall des Ausscheidens eines Mitglieds des Ehrenrats nachrücken. Mitglieder des Ehrenrates sind (Stand 2018): Andreas Bauer, Peter Frisch, Stephan Link, Hansjochen Bludau, Dr. Max Wanske, Dr. Oliver Liebig, Antje Hall; Ersatzleute: Ralph Weyler und Henning Figge.

Ehrenmitglieder

Wer sich besondere Verdienste um den Club oder um den Segelsport erworben hat, kann auf Vorschlag der Vorstandschaft durch Beschluss der Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied ernannt werden. Dieser Beschluss bedarf der Mehrheit von drei Viertel der anwesenden Mitglieder. Ehrenmitglieder des BYC sind (Stand April 2018): Ehrenkommodore: Herzog Franz von Bayern, Kommodore: Prinz Luitpold von Bayern, Erbprinzessin Gabriele von Croy, Manfred Meyer (auch Ehrenvorsitzender), Hansjochen Bludau,  Karl Haist, Heinz Löhr,  Dr. Jean-Laurent Risterucci, Jochen Schümann.

Manfred Meyer

Eignergemeinschaften

Eignergemeinschaften für Schiffe sind im BYC möglich. Allerdings werden Liegeplätze mit allen Rechten und Pflichten nur an eine Person (den Liegeplatzinhaber) vergeben. Eine Weitergabe des Liegeplatzes an den Miteigner oder Erben ist nicht möglich.

Elektroboote

Ein Altbestand von einem Dutzend Elektrobooten liegen im Hafen des BYC. 2017 wurde vom Vorstand beschlossen, keine weiteren Liegeplätze für Elektroboote auszuweisen.

Etikette

Der Umgang der Mitglieder untereinander, aber auch zu Mitarbeitern, ist geprägt von Höflichkeit und Respekt. Angemessenes Auftreten im Club in Kleidung und Benehmen sowie gegenseitiges Grüßen sind auf dem Clubgelände eine Selbstverständlichkeit. Mitglieder engagieren sich zum Wohle des Clubs in den Vereinsgremien und Organisationsteams (Wettfahrtleitungen u.ä.). Auf eine aktuelle und offene Club-Kommunikation wird Wert gelegt.

Familienmitgliedschaft

Der Klassiker seit Jahrzehnten: Partner und Kinder von ordentlichen Voll-Mitgliedern und Ehrenmitgliedern – Kinder bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres – können auf Antrag durch Beschluss der Vorstandschaft als Familienmitglieder aufgenommen werden.

Fischen

Als Angelfischer benötigen Sie am Starnberger See zusätzlich zu Ihrem staatlichen Fischereischein eine Fangerlaubnis in Form einer Angelkarte. Diese können Sie schnell und einfach bei vielen Fischern vor Ort erwerben. In Starnberg: Gabriele Wenzel, Ludwigstraße 1, 82319 Starnberg, Tel.: 08151 / 12195.

Führerscheine

Relevant für den Starnberger See ist der amtliche Sportbootführerschein (SBF) Binnen, der jedoch nur für Fahrzeuge mit einer Motorleistung von mehr als 15 PS (11 kW) vorgeschrieben ist. Bei Regatten wird vom Steuermann eines Segelbootes ebenfalls dieser Führerschein oder der frühere „A-Schein“ des DSV verlangt. Als Befähigungsnachweise gibt es außerdem den Sportbootführerschein Küste, Sportküstenschifferschein (SKS), Sportseeschifferschein (SSS) und Sporthochseeschifferschein für Fahrtgebiete an der Küste bis hinaus auf die hohe See. Weiterhin gibt es verschiedene Funkzeugnisse oder Befähigungsnachweise für pyrotechnische Signalmittel. Der BYC führt insbesondere Grundausbildungen für Kinder und Jugendliche durch sowie gelegentlich Auffrischungskurse/Skippertrainings für Erwachsene. Für Kinder gibt es den Jüngstenschein, der bei Regatten im Optimisten verlangt wird. Ausbildung hierfür und die Prüfung erfolgt in den Vereinen, im BYC durch die JJA. Ausbildung für die Prüfung zum SBF Binnen erfolgt meist in Kooperation mit dem SC Würmsee. www.scw-starnberg.de/bootsfuehrerscheine. Die Hochseesegler im BYC organisieren bei Bedarf auch Kurse für die diversen Küsten und Hochseescheine. Weitere Informationen zu Führerscheinen und Prüfungsausschüssen: www.dsv.org/ausbildung/sportbootfuehrerscheine/, www.bayernsail.de/index.php/bootsfuehrerschein-infos

Gastmitglieder

Mitglieder anderer Segelvereine können eine Gast- oder Zweitmitgliedschaft beantragen. Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme.

Gäste

Gäste sind in Begleitung von Mitgliedern sowohl auf dem Clubgelände als auch im Restaurant willkommen.

Geschäftsstelle

Die hauptamtlich besetzte Geschäftsstelle des BYC (Ilja Wolf und Daniela Nitzinger, Arno Kircher) arbeitet eng mit dem ehrenamtlichen Vorstand zusammen. Ihr obliegt unter anderem die Verwaltung der Mitglieder und der Liegenschaften. Daniela Nitzinger ist in der Geschäftsstelle täglich werktags von 9 bis 13 Uhr erreichbar. Während der Segelsaison (Mittwochsregatten) ist das BYC-Büro mittwochs von 11 bis 17 Uhr geöffnet. So erreichen Sie die Geschäftsstelle: Bayerischer Yacht-Club e.V., Nepomukweg 10-12, 82319 Starnberg, Telefon: 08151 / 3238, Telefax: 08151 / 28222, E-Mail: info@byc.de

Daniela Nitzinger

Geschichte

Der Bayerische Yacht-Club hat sein sportliches Renommee, seine Lage und seine Gebäude vielen Menschen zu verdanken: Generationen von engagierten Seglern, heutigen Mitgliedern, Förderern und den haupt- und ehrenamtlichen Helfern. Mit großem Engagement, Zeitaufwand sowie großzügigen Spenden haben sie den Club zu dem gemacht, was er heute ist. Die Gründung des BYC erfolgte 1888 unter dem Namen „Segler-Verein Würmsee“. Innerhalb von sechs Monaten wurde S.K.H. Prinz Ludwig von Bayern (der spätere König Ludwig III.) Protektor des Clubs. Geprägt wurde der Club vor allem von Hugo Kustermann, der den Verein mit gegründet hatte. 1899 war er der erste bayerische Segler, der mit seinem Schiff bei der Kieler Woche startete. Kustermann war Präsident des Vereins von 1903 bis 1911 und von 1919 bis 1933. Den Club förderte er durch großzügige Zuwendungen bis hin zu einer Immobilien-Übertragung. Er soll auch die beiden Tischplatten geschnitzt habe, die heute noch im Schiffer-Stüberl in Clubhaus stehen. Kustermann starb 1942 in seinem geliebten Club. Ebenso geprägt hat den BYC der Ehrenvorsitzende Manfred Meyer. Er war mehrere Jahrzehnte Vorsitzender. (Die Geschichte des BYC und die prägenden Persönlichkeiten sind in der Chronik „125 Jahre Bayerischer Yacht-Club“ (erschienen 2013) ausführlich beschrieben. Ein kurzer Abriss der Geschichte ist auch im Internet des Clubs zu finden: www.byc.de/portrait/

Das Casino auf einer Aufnahme, die Mitte der 1920er Jahre entstanden sein dürfte

Gründung

Der Bayerische Yacht-Club wurde am 18. August 1888 nach langer Vorbereitung als „Segler-Verein Würmsee“ gegründet. Zwölf Herren, vor allem Münchner, gründeten den Verein in einem kleinen Pavillon des Tutzinger Anwesens von Edgar Hanfstaengl, der auch nach dem am gleichen Tag erfolgten Beitritt weiterer 16 Herren zum ersten Vorsitzenden gewählt wurde. Den Namen „Segler-Verein Würmsee“ hatte man bewusst ausgesucht, da man sich weder auf München noch einen Ort am Ufer fokussieren wollte. In „Bayerischer Yacht-Club“ wurde der Verein 1909 umbenannt.

Hafen

Der Hafen des BYC besteht seit 1902. Die heutige Form hat er seit 1982, als die Außenmole (Große Mole) erneuert und auch verlängert wurde. Er bietet rund 100 Wasserliegeplätze, die insbesondere von Drachen, H-Booten, L95 und Traditionsklassen belegt werden. Dazu kommen etwa 50 Landliegeplätze, vornehmlich für Starboote, Melges oder J/70 sowie die Jollen 420er und Laser. Dazu kommen noch 60 Plätze für die Jüngsten und Kinder mit deren Optimisten. Vor der Fliegerhalle ist ein kleines Hafenbecken, das nur durch die Zugbrücke zwischen der Mole und dem Land erreicht werden kann. Hier liegen vornehmlich die Arbeitsboote des Clubs sowie einige Elektro- und Motorboote. Die Benutzung des Hafens unterliegt einer Hafenordnung, die im Mitgliederbereich abrufbar ist.
www.byc.de/intern/hafenordnung/

Liegeplätze im Hafen des BYC sind begehrt

Hausverein

Der „Hausverein“ des BYC wurde 1923 gegründet. Viele Jahre lang hatten die Gründungsväter in Grundstücke und Immobilien des Clubs investiert, privates Eigentum und Spenden eingebracht. Anfang der 1920er Jahre wuchs der Club sehr schnell – und man befürchtete, dass neue Strömungen oder Beschlüsse der Mitgliederversammlung das begehrte Grundstück vom Segelsport wegführen könnten. Seither tritt der Hausverein als Eigentümer oder Pächter diverser Areale auf dem BYC-Gelände auf und stellt sie dem Yacht-Club durch Unterverpachtung zur Verfügung. Eine traditionell kleine Zahl von Mitgliedern im Hausverein (zuletzt gut zwei Dutzend) garantiert, dass vom Verwendungszweck „Segelsport“ nicht abgewichen wird. Info: Buch 125 Jahre BYC, S. 270 ff.

Hochseesegeln

Hochseesegler bilden im BYC eine eigene, kleine Gruppe. Diverse Ausbildungen – und Führerscheinkurse werden dort organisiert. Auch treffen sich die Offshore-Segler öfters zwanglos zu Informationsabenden. Ansprechpartner ist Ulrich Michael Dangelmeyer, E-Mail: ulrich.dangelmeyer@t-online .de

Die Offshore-Segler organisieren Hochsee-Törns

Hunde

Ob klein oder groß, ob jung oder alt – Hunde sind im BYC grundsätzlich an der Leine zu führen. Auf dem Clubgelände und im Casino sind sie generell willkommen, nicht freigegeben sind für die Vierbeiner die Molen und Schiffsanlegeplätze.

Leinenzwang im BYC für Hunde

Impressum

Herausgeber: Bayerischer Yacht-Club e.V., Nepomukweg 10-12, 82319 Starnberg, Telefon: 08151 / 3238, Telefax: 08151 / 28222, E-Mail: info@byc.de
Verantwortlich für journalistisch-redaktionelle Inhalte, Idee und Produktion: Michael Ramstetter, Medienberatung München, Birkenweg 22, 82319 Starnberg, Telefon: 08151 / 8556, E-Mail: info@medienberatung-muenchen.com.
Redaktionelle Inhalte: Daniela Nitzinger, Ilja Wolf, (alle BYC), Dr. Volker Göbner (Pressebüro Schreib.W.U.T. – Kommunikation in Wissenschaft – Umwelt – Technik); Fotos: Ilja Wolf, Hanna Steiner
Design, Grafik, Produktion: Wolfgang Joksch,  joksch media, www.joksch-media.de, info@joksch-media.de

Internet

Seit der Vorstellung der neuen Website www.byc.de im November 2016 findet die Kommunikation des BYC mit seinen Mitgliedern über digitale Medien statt. Mit wöchentlichen, aktuellen Info-Mails, einem monatlichem Newsletter und vor allem durch die neu aufgesetzte Website werden Mitglieder umfassend informiert. Mitglieder melden sich mit einem Passwort an, um auch die internen Clubinfos zu erhalten. Die Anmeldung erfolgt über die Homepage www.byc.de.

Jugend- und Juniorenabteilung

Seit 1972 hat der BYC eine selbstständige, selbstverwaltete Jugend- und Juniorenabteilung. Mehr als 250 Mitglieder, davon fast die Hälfte Mädchen, sind in diesem Club im Club organisiert und wählen ihren eigenen Vorstand. Kinder und Jugendliche bekommen in der eigenständigen Jugend- und Juniorenabteilung (JJA) eine individuelle Förderung. Dabei profitieren die jungen Seglerinnen und Segler sportlich und persönlich vom Netzwerk und den Erfahrungen aller Mitglieder. Vorsitzender der JJA ist Poldi Lindner.

Jugendboote

Die JJA besitzt drei Jugendboote, die allen Mitglieder der JJA zur freien Verfügung stehen. Dies ist ein 420er, ein 29er und für die älteren JJA Mitglieder ein 49er. Neben diesen Klassen unterstützt die JJA ihre Segler in vielen weiteren Klassen direkt und indirekt.

Jugendhaus

Das Jugendhaus liegt direkt neben dem Parkplatz am Casino hinter dem Könighaus. Das Jugendhaus wird als Aufenthaltsraum der JJA genützt. Seit 1972 wurde das kleine Gebäude mehrmals umgebaut, renoviert und den Ansprüchen der Jugend angepasst.

Das Jugendhaus

Kinder

Bis zum 7. Lebensjahr segeln Kinder (mit Schwimmwesten) mit ihren Eltern. Ab dem 7. Lebensjahr können Sie als Jüngstenmitglieder in den Club aufgenommen werden. Bei Interesse bietet die JJA diverse Freizeitaktivitäten, wie Trainingskurse, Segelkurse oder Opti-Zeltlager an.

Klassennachrichten

Die Obleute der Bootsklassen im BYC kommunizieren mit den Mitgliedern über ein E-Mail-System. Mitglieder hinterlegen unter www.byc.de/mitglieder-registrierung/ ihre Adresse und werden über alles Wichtige und Neue informiert. Über die interne Seite www.byc.de/intern/klassen-benachrichtigung/ kann ein Obmann klassenspezifische Benachrichtigungen schreiben.

Kojen

Für Mitglieder stehen im BYC rund 20 moderne Kojen zur Verfügung, die über die Sommermonate langfristig vermietet werden. In den denkmalgeschützten Gebäuden stehen ebenfalls Räume zur Verfügung, die jedoch aus feuerpolizeilichen Gründen nicht als Übernachtungsmöglichkeit genutzt werden dürfen.

König-Haus

1973 kaufte der BYC ein Grundstück mit einem alten Haus, das wie ein Keil vom Nepomukweg in das Gelände des Clubs hineinragte. Das Gebäude, das dem früheren Schauspieler Otto König gehört hatte, wurde 1996 abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Im August 1997 wurde das neue „König-Haus“ eingeweiht. Der von Architekt Wolf-Eckart Lüps entworfene Holz-Bau erhielt mehrere Auszeichnungen. Das Dach auf der Nordseite (bis zur Oberkante des Erdgeschosses heruntergezogen) erinnert an einen kieloben liegenden, hölzernen Rumpf.

Moderne und preisgekrönte Architektur: Das König-Haus

Kräne

Zwei Kräne – vor der Bucentaur-Halle und am hinteren Ende des Hafenbeckens – heben Schiffe bis zu vier Tonnen ins oder aus dem Wasser. Mitglieder nutzen die Kräne kostenfrei. Nichtmitglieder müssen eine Nutzungsgebühr entrichten.

Der Kran für bis zu vier Tonnen

Kustermann-Regatta

Die „Geheimrat-Kustermann-Gedächtnis-Regatta“ ist eine Langstreckenwettfahrt, die auf der in den 1930er Jahren ausgetragenen Rekordfahrt von Starnberg nach Seeshaupt und zurück basiert. 1931 hatte S.K.H. Kronprinz Rupprecht von Bayern die „Blaue Schleife“ dafür gestiftet. Im Juni 1949 wurde die Regatta als „Blaues Band“ wieder aufgenommen. 1982 stifteten Kustermanns Nachfahren die Preise neu, seit 1984 wird die Regatta nach dem Yardstick-System gewertet.

Kustermann-Zimmer

Zwei Räume des alten Clubhauses, die noch dem Zustand in Urzeiten entsprachen, wurden beim Abriss des Gebäudes 2003 sorgfältig zerlegt und im neuen Clubhaus wieder eingebaut: Das Schiffer-Stüberl und die Koje, die seinerzeit Hugo Kustermann bewohnt hatte. Dieses Zimmer – mit Kojenbett und dem originalen Waschbecken-Schrank – ist an ein Mitglied vergeben und daher nicht öffentlich zugänglich.

Liegeplatzgebühren

Die Berechnung der Liegeplatzgebühren werden nach einer vom Vorstand festgelegten Formel berechnet. Diese Formel berücksichtigt den Wert des Boots (im BYC geförderte oder nicht geförderte Klasse), den Wert des Liegeplatzes, und die Größe des Bootes.
Formel: K1 x K2 x K3 x L x B

K1 = Skalierungsfaktor in Euro
K2 = Wert des belegten Liegeplatzes
K3 = Wert des belegten Bootes
L = Länge des Bootes
B = Breite des Bootes

www.byc.de/intern/hafenordnung/

Liegeplatzvergabe

Liegeplätze im BYC sind sehr begehrt und werden nach einer Anwärterliste vergeben. Hierbei sind die Faktoren Clubzugehörigkeit und Regattaaktivität mitentscheidend.

Lounge

Im ersten Stock des Casinos befindet sich eine Lounge mit bis zu 70 Restaurantplätzen. Die Lounge kann von Mitgliedern für private Veranstaltungen gebucht werden. Die Reservierung erfolgt über die Geschäftsstelle und muss vom Vorstand genehmigt werden.
www.byc.de/intern/clubraumreservierung/

Manage2sail

Manage2sail™ (www.manage2sail.com) ist eine webbasierte Plattform, die es Organisatoren erlaubt, Regatta-Serien zu verwalten, zu organisieren, zu steuern und zu archivieren. Die Plattform wird durch eine Firma in der Tschechischen Republik betrieben und vom DSV als Verwaltungs-Software für Regatten empfohlen. „Mit dem Besuch und/oder der Nutzung dieser Webseite erkennt der Besucher bzw. Nutzer die AGB‘s von Manage2sail™ an“, betont der Betreiber dieser Website, die nicht unerhebliche Mengen von Daten sammelt. Für registrierte Segelsportler vereinfacht sich damit das Melden bei Regatten und das Bezahlen der Meldegelder. Der BYC nutzt die Plattform für die Verwaltung seiner Regatten.
www.manage2sail.com/de-DE/Club/Detail/dad4f3b7-75a9-41a9-bc12-82312a9f9dae

Marinepool

Marinepool und den Bayerischen Yacht-Club verbindet seit vielen Jahren eine enge PremiumPartnerschaft. Marinepool ist Hauptsponsor im BYC. Als Mitglied können Sie die Welt von Marinepool im Marinestore in Martinsried kennenlernen und viele exklusive Vorteile genießen. Auch der Marinepool-Webshop unter www.marinepool.com lädt ein.

Mitgliederausweis

Jedes Mitglied des BYC erhält einen persönlichen, mit Namen, Mitgliedsnummer und Unterschrift individualisierten Clubausweis. Der Ausweis kann auf Reisen, bei Törns oder bei der Beanspruchung von exklusiven Vorteilen im Rahmen der BYC-Mitgliedschaft genutzt werden.

Die aktuelle Mitgliederkarte

Mitgliederstruktur

Der Bayerische Yacht-Club besteht (Stand Januar 2018) aus 517 ordentlichen Mitgliedern, 35 außerordentlichen Mitgliedern, neun Ehrenmitgliedern, fünf Gastmitgliedern, 46 Zweitmitgliedern, 159 Familienmitgliedern und 212 Mitgliedern der Jugend- und Juniorenabteilung.

Mitgliederversammlung

Gemäß Satzung finden jährlich zwei „Ordentliche Mitgliederversammlungen“ im BYC statt: eine in den ersten vier Monate des Jahres, um den Bericht der Vorstandschaft sowie den Jahresabschluss für das abgelaufene Vereinsjahr entgegenzunehmen, die Vorstandschaft zu entlasten und einen Teil des Vorstandes, den Ehrenrat und die Rechnungsprüfer zu wählen; eine weitere im Herbst, um den Wirtschaftsplan (Einnahmen/Ausgaben und Investitionen) für das kommende Vereinsjahr sowie einer Drei-Jahres-Planung zu verabschieden, Aufnahmegebühren, Jahresbeiträge und Umlagen für das kommende Vereinsjahr festzulegen und ggf. Ausgaben zu genehmigen, die im Einzelfall satzungemäße Grenzen übersteigen.

Mittwoch im Club

In der Wintersaison bietet der BYC immer mittwochs seinen Mitgliedern und Gästen ein informatives und unterhaltsames Programm. Segel-, Kultur- und Regionalthemen werden durch Vorträge, Film- und Fotobeiträge angereichert.

Mittwochsregatten

Anfang Mai starten die Starnberger Segelclubs jeden Mittwochabend eine Regatta, bei der alle Bootsklassen teilnehmen können. Gewertet wird nach Yardstick. Die Gesamtwertung der insgesamt über 100 teilnehmenden Schiffe wird nach der letzten Wettfahrt im September veröffentlicht. Anmeldung zur Mittwochsregatta über www.manage2sail.com/de-DE/Club/Detail/dad4f3b7-75a9-41a9-bc12-82312a9f9dae

Motorboote

Einige wenige Motorboote, darunter auch Sicherungsboote für Trainings oder Regatten, liegen im Hafen des BYC. Eine Ausweitung von Liegeplätzen für Motorboote ist nicht vorgesehen.

Nachbarclubs

Über 20 Wassersportvereine sind an den Ufern des Starnberger Sees zuhause. Zu allen pflegt der BYC ein freundschaftliches gutes Verhältnis. Besonders eng ist die Zusammenarbeit mit dem Münchner Yacht-Club, dem Münchener Ruder- und Segelverein und dem Segelclub Würmsee.

Newsletter

Ein monatlicher Newsletter unterrichtet alle Mitglieder und ausgewählte Freunde des BYC monatlich über interne und externe Entwicklungen. Mitgliederinfos, Regattaberichte, Termine, Casino-und Restaurant-Nachrichten, Neuaufnahmen und Interviews halten Sie auf dem Laufenden. Anmeldung zum Newsletter: www.byc.de/newsletter-signup/

Notrufe

Notruf (Polizei, Wasserwacht, Feuerwehr): 112
In weniger dringenden Fällen sind die Einrichtungen erreichbar unter:
Polizei Starnberg: 08151 / 364-0
Feuerwehr Starnberg: 08151 / 90420
E-Mail: info@feuerwehr-starnberg.de
DLRG OV Pöcking-Starnberg: 08157 / 929 975
E-Mail: info@poecking-starnberg.dlrg.de

Obleute

Für zahlreiche Bootsklassen im BYC gibt es Ansprechpartner, die „Klassen-Obleute“. Diese sind:

Melges 20 Florian Rixner
E-Mail: floririxner@hotmail.com
Drachen Peter Feußner
E-Mail: p.feussner@managementandconsult.de
H-Boot Florian Lindner
E-Mail: floh.lindner@web.de
L-95 Marcus Bermayer
E-Mail: mb@bermayer.de
J/70 Henning Schwarz
E-Mail: notar.schwarz@t-online.de
420er Ilja Wolf
E-Mail: ilja.wolf@byc.de
Opti Jan Nürnberger
E-Mail: jannuernberger95@gmail.com
Dr. med. Nicola Pape-Feußner
E-Mail: nbpf@gmx.de
Andreas Plettner
E-Mail: andreas.plettner@online.de
Soling Karl Haist
E-Mail: info@karl-haist.de
Starboot Christian Paucksch
E-Mail: paucksch@staware.com
Traditions-
klassen
Eduard Wammetsberger
E-Mail: ed.wammetsberger@gmx.de
Alle anderen Kielboote Prof. Dr. Fischer-Brandies
E-Mail: sportwartkiel@byc.de
Alle Schwertboote Heinrich von Bayern
E-Mail: sportwartschwert@byc.de

 

Optimist

Das „Optimist-Dinghy“, kurz „Opti“, ist eine sehr einfache Jolle für die jüngsten Segler (bis max. 15 Jahre), die alleine gesegelt wird. Der Optimist ist 2,3 Meter lang, 1,18 Meter breit und nur 45 Kilogramm schwer (mit Mast und Segel). Auffällig ist die viereckige Rumpfform und das ebenso viereckige Segel. Auch im BYC lernen Kinder im Opti das (Regatta-)Segeln. Bei deutschen und internationalen Meisterschaften sind meist mehr als 200 Boote am Start. Über 400 Kinder und Jugendliche werden in der deutschen Rangliste geführt. Der Optimist ist damit die stärkste Klasse in Deutschland. Die Opti-Segler des BYC treten gemeinsam als „Optimist Racing Team“ auf. Infos: www.dodv.de

Die Jüngsten segeln im Optimist

Opti Sailing Team

Im BYC Opti Sailing Team segeln und trainieren die regattainteressierten Kinder des BYC. Infos über Jan Nürnberger (E-Mail: jannuernberger95@gmail.com)

Opti Zeltlager

Das jährliche Opti-Zeltlager findet immer in der ersten oder zweiten Sommerferienwoche statt. Hier haben 30 bis 40 Kinder den ganzen Tag Spaß, segeln Regatten und schlafen in Zelten auf dem Clubgelände. Infos über Jan Nürnberger (E-Mail: jannuernberger95@gmail.com)

Parkplätze

Im Gelände des BYC gibt es Parkplätze für Mitglieder und Regattateilnehmer. Die Tore lassen sich mit einer Fernsteuerung (Toröffner) öffnen. Öffentliche Parkplätze (mit und ohne Parkschein) befinden sich in unmittelbarer Nähe vor der Einfahrt zum Club an der Strandbadstraße beim Schwimmbad und beim Landratsamt. Insbesondere an Regattawochenenden ist die Parkplatzsituation auf dem Clubgelände angespannt. Einfahrten und gekennzeichnete Feuerwehr-Zufahrten sind unbedingt freizuhalten. Fahrzeuge, die auf nicht ausgewiesenen Parkplätzen stehen, werden abgeschleppt.
Es gilt die Parkordnung des BYC: www.byc.de/intern/parkordnung/

Partnerclubs

Der BYC pflegt mit mehreren Segel-Clubs eine Partnerschaft. Dabei geht es um gemeinsame Trainings und gegenseitige Unterstützung bei Regatten. Partnerclubs des BYC sind: der Norddeutsche Regatta-Verein (NRV) in Hamburg, der Verein Seglerhaus am Wannsee (VSaW) in Berlin, der Circolo Vela Torbole (CVT) in Italien (Gardasee) und der Yacht-Club Gstaad in der Schweiz. www.byc.de/partnerclubs/

Partnerclub Torbole am Gardasee

Philosophie

Der Bayerische Yacht-Club bietet allen seinen Mitgliedern ein vielfältiges Segelangebot, das alle Alters- und Interessengruppen berücksichtigt. In einer ausgewogenen Balance fördert der Club das Freizeit- und das Regattasegeln. Sowohl die Freude am Segeln als auch die Leidenschaft für den sportlichen Wettbewerb werden vermittelt.

Pins

Die beliebten und begehrten BYC Wimpel zum Aufkleben auf Schiff, Auto oder anderen persönlichen Gegenständen sind in allen Größen in der Geschäftsstelle des Clubs erhältlich. Der Bogen mit den 30 vorgestanzten Clubsymbolen kostet zehn Euro. Ebenfalls neu und exklusiv für Mitglieder des Bayerischen Yacht-Club: Kleine Pins fürs Revers des Jackett. Der Preis: Zwei Euro pro Stück. Erhältlich in der Geschäftsstelle.

Private Veranstaltungen

Das Casino, das Schiffer-Stüberl und die Lounge im ersten Stock des Casinos können von Mitgliedern für private Veranstaltungen gebucht werden. Das Catering erfolgt über die Casino-Pächter. Die Reservierung prüft die Geschäftsstelle und sie muss vom Vorstand genehmigt werden. www.byc.de/intern/clubraumreservierung/

Rechnungsprüfung

Die Mitgliederversammlung wählt jeweils auf die Dauer von zwei Jahren zwei Rechnungsprüfer, welche die Pflicht und das Recht haben, die Rechnungsführung und Kassengeschäfte des Clubs laufend zu überwachen und zu überprüfen. Die Vorstandschaft hat den Rechnungsprüfern spätestens bis zum 31. März eines jeden Jahres den Jahresabschluss für das vergangene Jahr zuzuleiten. Die Rechnungsprüfer haben den jeweiligen Jahresabschluss zu prüfen. Über das Ergebnis ihrer Tätigkeit haben die Rechnungsprüfer der Mitgliederversammlung Bericht zu erstatten.

Regattakalender

Eine Übersicht über alle bayerischen Regatten gibt es beim Bayerischen Seglerverband auf dessen Homepage www.bayernsail.de. Auch die jeweiligen Klassenvereinigungen haben ihre Regattakalender online.

Regatten

Bis zu 15 Ranglistenregatten für Jollen (Laser, 420er, 29er, Moth) wie Yachten (J/70, Melges, Starboot, Drachen, L95, H-Boot, Soling, Nationale Kreuzer) führt der BYC jedes Jahr durch, dazu die Kustermann-Regatta, den Starthaus-Preis und die Mittwochsregatten für diverse Klassen. Eine Übersicht ist auf der Homepage des BYC zu finden. www.byc.de/regatten-events/regatten/

Keine Angst vor großen Regattafeldern haben die 420er-Segler des BYC

Ruderboote

Im Freigelände, in der Drachenhalle und im Hafen in der Bucentaur-Halle sind einige kleine Ruderboote untergebracht. Es handelt sich meist um Freizeit-Dinghys und nicht um Sportboote. In Starnberg gibt es zwei exzellente Ruderclubs: Der Münchner Ruder- und Segelverein,
www.mrsv-bayern.de/kontakt/ und den Münchner Ruderclub von 1880, www.mrc1880.de

SailNow

Als Mitglied des Bayerischen Yacht-Clubs haben Sie die Möglichkeit, unsere J/70 tageweise zu chartern. Unter Umständen können Mitglieder auch einen regattaerfahrenen Mitsegler an Bord buchen. Alle Bedingungen und Konditionen erfahren Sie über Ilja Wolf. Tel.: 08151 / 3238 oder Mobil 0171 / 8021212.
www.byc.de/intern/sailnow/

J70 Bavaria SailNow

Zu mieten: Eine J/70 des BYC

Samstagssegeln

Ein einmaliges Angebot im BYC: Samstagssegeln mit Mucki. Zielgruppe: Alle Interessierten, die Kielboot segeln wollen. Kosten: JJA frei, ansonsten 20 € pro Training. Infos zum Boot: Joker und andere Kielboote.
Ansprechpartner: Mucki Binder (E-Mail: binderk@gmx.net). Unter Anleitung des beliebten Trainers, erfahrenen Bootsführers und erfolgreichen Regattaseglers Mucki Binder werden Segelkenntnisse, Bootsbeherrschung, Seemannschaft und Grundkenntnisse im Regattasegeln vermittelt. Aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Bei Interesse werden auch Kontakte zu Regattaseglern vermittelt.

Satzung BYC

Die erste Satzung des BYC wurde bereits bei der Gründung des Clubs 1888 erstellt. Immer wieder wurde sie den Zeitläufen angepasst. Die letzte Änderung erfolgte 2012. Die Satzung wird Mitgliedern von der Geschäftsstelle zur Verfügung gestellt. Im Internet finden Sie die Satzung im internen Teil (nur für Mitglieder) als Download unter www.byc.de/intern/downloads/

S-Boote

Sicherheitsboote sind Motorboote, die Wettfahrten begleiten und absichern. Die meisten S-Boote sind Eigentum des BYC. Mitglieder-S-Boote werden über den BYC lizenziert.

Schiffer-Stüberl

Wann genau das „Schiffer-Stüberl“ im alten Clubhaus des BYC entstanden ist, ist nicht überliefert, vermutlich aber in den 1920er Jahren. Das mit dunklem Holz getäfelte und ebenso maritim wie originell eingerichtete Zimmer für gesellige Zusammenkünfte kleiner Mitglieder-Gruppen wurde aus dem früheren Clubhaus aus- und 2004 originalgetreu im neuen Clubhaus wieder eingebaut. Es ist in der Südwest-Ecke des 1. Stockwerks und hat Zugang zum Balkon. Es kann wie die direkt daneben befindliche „Lounge“ von Mitgliedern auch für private Veranstaltungen genutzt und reserviert werden.

Schiedsrichter

Schiedsrichter klären Regelfragen in Protestfällen oder überwachen direkt auf dem Wasser die Einhaltung der Regeln. Schiedsrichter haben selbst Segel- und Regattaerfahrungen und werden in Seminaren und Kursen geschult. Lizenzierte Schiedsrichter stehen bei Regatten im BYC aus der Mitgliedschaft zur Verfügung.

Schwarzes Brett

Im Internet können Mitglieder unter der Rubrik www.byc.de/schwarzes-brett/ kostenlos Kleinanzeigen aufgeben.

Seeseitn

Ein mit älteren und teilweise baufälligen Gebäuden besiedeltes Gebiet im Südwesten des Clubs. Eine lange intensive Prüfung hat ergeben, dass die meisten Gebäude nicht sanierungsfähig sind. Gespräche mit Architekten und Tiefbau-Unternehmen sollen klären, wie das Seeseitn genannte Gebiet in Zukunft gestaltet werden kann.

Segel-Bundesliga

Die Segel-Bundesliga wurde 2013 als deutsche Vereinsmeisterschaft gegründet. 18 Vereine treffen bei fünf bis sechs Events pro Saison aufeinander. Dabei segeln sechs (gestellte) gleiche Boote eine Wettfahrt von etwa 20 Minuten Dauer, dann wird durchgewechselt. Nach einem Flight mit drei Wettfahrten war jeder Verein einmal dran. Je nach Wind werden an drei Tagen bis zu 18 Flights ausgetragen. Für die Event-Rangliste gibt es Punkte und am Ende der Saison werden diese zusammengezählt. Der BYC gehörte zu den Gründungsmitgliedern, stieg im Jahre 2014 ab, nach dieser Saison wieder auf und erreichte 2016 Platz drei und 2017 Platz sieben. Die jeweils vierköpfige Crew für einen Event wird aus dem Liga-Team („Kader“) des BYC bestimmt. Der Gesamtsieger erhält den Titel „Meister der Vereine“. Seit 2014 gibt es eine 2. Liga. Info: www.segelbundseliga.de

Segelbundesliga BYC

Sicherheitskonzept

Regatta- und Freizeitsegeln bergen durchaus Gefahren. Damit diese möglichst ausgeschlossen werden und um immer rechtzeitig zu helfen, gilt im BYC ein modernes Sicherheitskonzept. Mitglieder finden es im Internet unter www.byc.de/intern/sicherheit-auf-dem-wasser/

Slipanlagen

Der BYC hat zwei Slipanlagen für Jollen. Beide liegen vor dem Casino und führen in den Hafen. Für 2019 ist der Bau einer neuen Slipanlage, die auch für Foiling-Boote geeignet ist, geplant.

Sommerfest

Alljährlich beim Starthaus-Preis wird ein großes Sommerfest für Mitglieder und Freunde des Bayerischen Yacht-Club organisiert.

Gesellschaftlicher Saisonhöhepunkt: Das Sommerfest

Spenden

Sowohl der Bayerische Yacht-Club e.V. als auch die BYC-Stiftung freuen sich über Zuwendungen und stellen gerne Spendenquittungen aus.

Spielplatz

Für Kleinkinder befindet sich ein Spielplatz fern dem Wasser zwischen König-Haus und Drachenhalle. Aus Sicherheitsgründen sollten Kinder beim Spielen auf dem Clubgelände eine Schwimmweste tragen.

Spinde

Für Regattagäste stehen absperrbare Schränke im Untergeschoss des König-Haus zur Verfügung. In der Bucentaur-Halle und in der neu gestalteten Drachenhalle können Mitglieder Spinde und Segellager langfristig mieten. Infos in der Geschäftsstelle.

Sponsoren

Der BYC wird dankenswerter Weise von einigen Partnern und Förderern unterstützt, ohne die das intensive Sportprogramm nicht möglich wäre. Die Partner und Förderer des BYC sind zu finden unter: www.byc.de/partner-und-foerderer/

Sportausschuss

Der Sportausschuss setzt sich aus den zwei Sportwarten und den Klassenobleuten zusammen. Der Sportausschuss tagt mindestens zweimal im Jahr und diskutiert Wettfahrtserien und sportpolitische Themen.

Stander

Der Stander des BYC besteht aus zwei Feldern: links ein goldener, gekrönter Löwe auf schwarzem Feld, rechts ein weiß-blaues Rautenmuster. Dies entspricht – bis auf Details – dem Stander, den schon der „Segler-Verein Würmsee“ (so hieß der BYC bis 1909) bei seiner Gründung 1888 geführt hat. Über die Jahrzehnte erfuhr der Stander auch größere Änderungen. Von 1912 bis in die Nachkriegszeit war es ein durchgehendes blaues Kreuz, an den Rändern belegt mit zwei weißen Streifen auf weißem Grund mit Wappenschild und Krone. Ein solches Exemplar befindet sich über dem Kamin im Casino.

Starnberg

Heimat des BYC ist die Stadt Starnberg, am Nordende des Starnberger Sees gelegen. Alles Wissenswerte zur Stadt, zum See, zu Hotels, Wirtschaften, Gasthäusern, Vereinen, Freizeiteinrichtungen und zur Bevölkerung findet sich auf der neuen Website der Kommune unter www.starnberg.de

Starthaus

1925 errichtete Hugo Kustermann, der damalige Präsident des BYC, auf der Hafenmole das „Starthaus“. Es war damals schon fast ein technisches Wunderwerk, waren darin doch alle Signale für einen Regattastart untergebracht. Große Bälle, um die Minuten bis zum Start anzuzeigen, Flaggentafeln und Rückrufnummern für Frühstarter. Dazu Peil-Dreiecke, denn damals wurden Wettfahrten von Land aus gestartet. Die Startlinie wurde zum See hin durch eine Boje begrenzt. Im ersten Stock des Starthauses war die Kommandozentrale der Wettfahrtleiter, wo die Signale dank geschickter Umlenkung von Leinen zentral gesteuert werden konnten. Heute werden nur noch für den Starthaus-Preis die Signaltafeln am Starthaus gezeigt. Der Raum im Erdgeschoss wird als Umkleideraum genutzt. Info: Buch 125 Jahre BYC, Seite 52

Blickfang: Das alte Starthaus auf der neuen Mole

Starthaus-Preis

Mitte der 1970er Jahre wurde von Maja Huber für eine Trainingswettfahrt vor der Drachenregatta um den Prinz Franz-Preis der „Starthaus-Preis“ gestiftet. Das damalige Vorstandsmitglied Mucki Binder öffnete 1989 die Regatta für alle Mitglieder des BYC als Clubmeisterschaft. Die Preise sind kleine Nachbildungen des Starthauses auf der BYC-Mole. Manche Mitglieder besitzen inzwischen eine ganze Starthaus-Siedlung.

Über 100 Boote aller Klassen starten zum Starthaus-Preis

Stiftung BYC

Seit mehr als 125 Jahren wird der Segelsport im BYC gemäß §2 der Vereinssatzung gezielt gepflegt und gefördert:

  • Abhaltung von Segelwettfahrten aller ArtTheoretisc
  • her und praktischer Unterri
  • cht im SegelnFörderung des Jugendsegelns

Dabei soll, so die Gründungsurkunde, die Stiftung BYC helfen. Die Stiftung BYC will langfristig Vermögen aufbauen, um die Ziele des BYC zu unterstützen. Der Stiftungsvorstand besteht aus dem Vorsitzenden des Hausvereins des BYC, Dr. Peter-Alexander Wacker, dem 1. Vorsitzender des BYC, Dr. Michael Steiner, und Gisela Mosler als Schatzmeisterin. Dem Kuratorium gehören S.K.H. Luitpold Prinz von Bayern als Vorsitzender, Ehrenpräsident Manfred Meyer und die Mitglieder Rudi Houdek sen., Stephan Link und Gregor Franke an. In einer Broschüre haben die Initiatoren alle Fragen und Antworten rund um die BYC Stiftung zusammengetragen. Die Broschüre liegt für Interessenten in der BYC Geschäftsstelle bereit. Im Internet: www.byc.de/byc-stiftung/

Strom

Viele Liegeplätze im Hafen haben inzwischen einen Stromanschluss.

Sturmwarnung

Am Starnberger See und den anderen größeren bayerischen Seen gibt es Sturmwarnleuchten. Die Warnung vor kurzfristig zu erwartendem stärkerem oder stürmischem Wind erfolgt durch das Aufleuchten von orangefarbigen Blinklichtern am Ufer. Bei der Starkwindwarnung werden dabei 40, bei der Sturmwarnung 90 Blitze pro Minute gegeben. Der Sturmwarndienst wird vom 1. April bis zum 31. Oktober in der Zeit von 7 bis 22 Uhr betrieben. Wassersportler sind gehalten, ihr Verhalten rechtzeitig auf die aktuelle Gefahrensituation einzustellen. Das Vorgehen der Wettfahrtleitungen bei Einsetzen der Sturmwarnung (90 Blitze) nach dem Start einer Wettfahrt wird in der jeweiligen Segelanweisung oder im Programm beschrieben. Bereits bei der Starkwindwarnung besteht Schwimmwestenpflicht.

Teams

Die sportliche Leitung des BYC hat sechs Teams gebildet. Dies sind: BYC Runs for Olympic Team, BYC DSBL Sailing Team, BYC-DJSL Sailing Team, BYC 420er Sailing Team, BYC OPTI Sailing Team, BYC B2K Racing Team
Alle Infos zu den BYC-Teams finden Sie unter www.byc.de/teams/

Tradition

Fairness und Pioniergeist gehören zu den Werten, die den Bayerischen Yacht-Club seit seiner Gründung im Jahr 1888 bestimmen. Unsere Tradition, geprägt durch das Haus Wittelsbach und herausragende Persönlichkeiten, ist für uns Verpflichtung und gleichzeitig Orientierung für Neues. Unsere einmalige Clubanlage mit den historischen Gebäuden gilt es zu pflegen und für kommende Generationen zu erhalten.

Traditionsklassen

Im BYC sind viele alte Boote beheimatet, die oftmals aufwändig restauriert und liebevoll gepflegt sind. Besonders bekannte Klassen sind etwa Schären- und Nationale Kreuzer oder Rennjollen. Als Traditionsklassen werden solche bezeichnet, die es schon vor 1940 gab. Für diese Holzboote (und in der Ausschreibung näher definierte Weiterentwicklungen) veranstaltet der BYC die Regatta um den „Goldpokal“.

Trainer

Ein Team von erfahrenen Trainern betreut die jungen Segler des BYC. Informationen erteilt Clubmanager Ilja Wolf (E-Mail: ilja.wolf@byc.de).

Toröffner

Die beiden Zufahrten (Nepomukweg und Schiffhüttenweg) sind mit elektrischen Toren ausgestattet. Schlüssel oder Torsender können in der Geschäftsstelle erworben werden. Für Schlüssel muss eine Kaution von 25 Euro hinterlegt werden, Torsender kosten 75 €.

Unwetter

Am Starnberger See entwickeln sich bei labiler Wetterlage oftmals Gewitter. Häufig ziehen diese vom Westen oder Südwesten auf. Da insbesondere in der Starnberger Bucht vor dem BYC-Hafen der Blick in den Westen durch den steilen Landanstieg sehr begrenzt ist, sind Wassersportler gehalten, die Wetterentwicklung aufmerksam zu beobachten. Nützlich sind hier Wetter-Apps für Smartphones, die sowohl Wetterfronten wie auch Gewitterzellen und deren Zugrichtung recht gut darstellen können. Siehe auch Sturmwarnung.

Verzehr

Das Mitbringen von eigenen Speisen und Getränken im Restaurant, im Casino und auf der Terrasse ist nicht erwünscht.

Vorschoterbörse

Steuerleute suchen Vorschoter, Vorschoter suchen im BYC Steuerleute. Besonders für Regatten (auch bei Mittwochsregatten) finden Interessenten Gleichgesinnte im Internet unter www.byc.de/intern/vorschoter-boerse. Eine bei besonderen Gelegenheiten eingerichteten Infostelle auf dem Clubgelände, z.B. die Crew-Vermittlung für die Mittwochsregatta:

  • Treffpunkt an einem Tisch auf der TerrasseDieser Tisch ist jeden Mittwoch ab 15:00 Uhr durch ein andersfarbiges Tischtuch
  • und mit einem Tischaufsatz gekennzeichnet.
  • Hier treffen sich alle Interessenten und insbesondere unsere neuen Mitglieder.

Vorstand

Die Vorstandschaft des Clubs besteht aus neun von der Mitgliederversammlung zu wählenden ordentlichen Mitgliedern:

dem Vorsitzenden Dr. Michael Steiner
dem stellvertr. Vorsitzenden Dr. Martin Kapitza
dem Schatzmeister Prof. Dr. Rolf Nonnenmacher
dem Schriftführer Thomas Klöckner
dem Sportwart für Kielboote Prof. Dr. Eberhard Fischer-Brandies
dem Sportwart für Schwertboote Heinrich von Bayern
dem Hafenwart Thomas Appel
dem Hauswart Andreas Achterberg
dem Jugendobmann Roman Luyken

und einem von dem Hausverein des Bayerischen Yacht-Clubs e.V. entsandten Mitglied aus dem Vorstand dieses Vereins.
Das von dem Hausverein des Bayerischen Yacht-Clubs e.V. entsandte Mitglied hat die gleichen Rechte und Pflichten wie die gewählten Mitglieder, ist jedoch nur bei Beschlüssen mit finanziellen Auswirkungen stimmberechtigt.

Dr. Michael Steiner

Webcam

Auf dem Dach des Casinos ist eine Webcam installiert. Ihre Bilder nach Süden auf den See sind die am häufigsten geklickte Seite auf www.byc.de.

Meist geklickte Seite auf byc.de: Der Blick über die Webcam auf den See

Website

Unter der Domain www.byc.de betreibt der BYC eine moderne und aktuelle Website. Dort finden User Regatta- und Clubnachrichten. In einem internen Teil, der mit einem Passwort nur Mitgliedern zur Verfügung steht, sind Satzung, Protokolle und andere Mitgliederinfos hinterlegt.

Wetter

Die aktuelle Temperatur auf dem Clubgelände, Wind Speed, Wind Direction, ein Barometer, die Höchst- und Tiefstwerte des Tages, der Link zu den Windfinder-Wetterdaten und die Webcam des BYC mit Blick nach Süden finden Mitglieder auf der Seite www.byc.de/Webcams-Wetter/. Diese zeigt auch die Webcams der Bootswerft Rambeck, des Münchner Yacht-Club, der Bootswerft Simmerding, des DTYC in Tutzing, des Surf & CAT Centers, die Webcams in St. Heinrich und in Seeshaupt.

Wettfahrtleiter

Ehrenamtliche Wettfahrtleiter und Schiedsrichter und Wettfahrthelfer sind auch im BYC gefragte Leute. Um eine Wettfahrtserie regelkonform über den Kurs zu bringen, unterstützt der Club diverse Kurse und Seminare. Informationen bei den Sportwarten oder in der Geschäftsstelle.

Wittelsbacher

Chronisten behaupten heute, Name, Sitz und Datum seien von langer Hand gemeinsam mit dem bayerischen Königshaus geplant gewesen. Die Gründerväter betrieben in den letzten Monaten des Jahres 1888 jedenfalls sofort sportpolitische Aktivitäten. Die Segelpioniere hatten und pflegten den Kontakt zum bayerischen Königshaus der Wittelsbacher. Dort segelte der junge Prinz Ludwig (geb. 1845) gerne auf dem Starnberger See. Er nahm auch am 30. Juni 1889 mit seiner Schwertjolle an dem ersten Geschwadersegeln des jungen Clubs teil. Und später, 1911, verlieh er dem Segelverein den schönen Namen „Königlich Bayerischer Yacht-Club“ (KBYC). Da war der Prinz allerdings schon längst Seine Majestät König Ludwig III. von Bayern, Protektor des Clubs (1889–1909) und Kommodore (1909–1921). Die gemeinsame Geschichte des bayerischen Königshauses und des bayerischen Clubs war damit noch lange nicht zu Ende: Über Jahrzehnte hinweg segelten Prinzen und Prinzessinnen fortan mit den bürgerlichen Clubmitgliedern um die Wette, bis heute und immer wieder sehr erfolgreich, wie in den diversen Clubchroniken nachzulesen ist. Heute nehmen vor allem SKH Luitpold von Bayern und sein Sohn SKH Heinrich von Bayern aktiv am Clubleben teil.

König Ludwig III

WLAN

Mitglieder können im BYC-Gelände einen Internet-Zugang per WLAN nutzen. Die Log-in-Daten sind in der Geschäftsstelle erhältlich.

Würmsee

Alter Name des Starnberger Sees, der auf dem Flüsschen „Würm“ beruht, das den See bei Percha in Richtung Norden verlässt. Offiziell wurde der See 1962 umbenannt, die Bezeichnung nach der deutlich bekannteren Stadt kam aber schon vorher auf. Der See ist nach dem Bodensee, der Müritz, dem Chiemsee und dem Schweriner See das fünftgrößte Gewässer Deutschlands. Mit 127 Metern Tiefe ist er der zweit wasserreichste See. Er hat eine zentrale Bedeutung für Flora und Fauna. Im Winter rasten hier 20 000 bis 25 000 Wasservögel.

Yardstick

Segeln in einer Wettfahrt verschiedene Bootsklassen gegeneinander, so wird gerne nach dem Yardstick-System gewertet. Jedem Bootstyp ist eine Yardstick-Zahl zugeteilt, für den Starnberger See gibt es reviertypisch korrigierte Zahlen. Die gesegelte Zeit wird durch diese geteilt und mit 100 multipliziert. Das Ergebnis ist die gesegelte Zeit. Schnelle Boote haben entsprechend eine niedrige Yardstick-Zahl. Braucht ein Starboot mit der Yardstick-Zahl von 96 beispielsweise 96 Minuten für eine Wettfahrt, so ist ein Drachen (Yst 107) gleichwertig gesegelt, wenn er nach exakt 107 Minuten das Ziel erreicht. www.ykss.de

Geordnetes Durcheinander: An Yardstick-Regatten auf dem Starnberger See nehmen die unterschiedlichsten Klassen teil

Yachten

Schöne und spektakuläre Yachten prägen seit 1888 das Bild des Bayerischen Yacht-Club. Im 19. Jahrhunderts und zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren es vor allem Auftragsarbeiten von Mitgliedern. Später und heute sind es Nachbauten von Traditionsklassen, die auf dem See auffallen.

Lexikon als PDF-Download

BYC-Lexikon-Titel Das gesamte Lexikon können Sie sich hier als 40-seitige  PDF Broschüre herunterladen.

Mitglieder Login

Du bist nicht angemeldet.