Bei sonnigem Wetter und hervorragenden Bedingungen mit Wind von teilweise über 20 Knoten aus nördlicher Richtung erlebten die 29er Segler des BYC ein erfolgreiches Wochenende. Mit sechs von insgesamt 15 gestarteten Booten war der BYC der am stärksten vertretene Club.

David Plettner und Konstantin Keding segelten am vergangenen Wochenende ihre erste 29er Regatta und das mit Erfolg. Nur in der ersten Wettfahrt gelang den Beiden keine Top-Ten Platzierung, danach folgten aber nur super Platzierungen – sogar ein Rennsieg verbuchte das Team. Durch ihre tolle Leistung konnten sich David und Konstantin auch gegen einige Kadersegler durchsetzen und sicherten sich den fünften Platz in der Gesamtwertung. Auch der sechste Platz ging an den BYC – Maximilian Reinthaler und Julia Getz konnten ebenfalls einen Rennsieg ersegeln und brachten nur Top-Ten Platzierungen in die Wertung ein.

Ein weiterer BYC-Doppelschlag findet sich auf den Plätzen 11 und 12. Louisa von Brauchitsch / Elly von Gartzen sowie Vincent Fries / Nic Otto konnten einen dritten Platz in je einer Wettfahrt erzielen.

Gerade aus dem Opti in den 29er umgestiegen sind Konstantin Kurzeja und Julius Loesti. Trotz der kurzen 29er Erfahrung, haben die beiden jungen Segler sich an ihre erste Regatta gewagt und sich tapfer geschlagen. Direkt hinter den Beiden landeten Maximilian Grosse und Marvin Schmid.

Alle Ergebnisse finden sich hier.

Ein insgesamt gelungenes Wochenende für die 29er-Truppe des BYC. Nun geht es eine Woche ins Trainingslager nach Campione an den Gardasee, dem sicherlich weitere erfolgreiche Regatten folgen werden.

Der BYC freut sich über die stetig wachsende 29er Gruppe und wünscht den Seglern viel Spaß am Gardasee.