Auf der Kieler Innenförde konnten die zwei Juniorenteams des Bayerischen Yacht-Clubs nicht an die gewohnt guten Leistungen anknüpfen. Mit den Plätzen zehn vom Team II und elf von Team I blieben sie weit unter ihren Möglichkeiten. Mehrere Penaltys die wohl nicht immer zurecht waren, Frühstarts und Windlöcher, brachten nicht die nötige Ruhe für die zwei BYC-Mannschaften, um gute Ergebnisse zu ersegeln. Die Teamleitung kritisierte nach Ende der Regatten, dass die Vorbereitung auf diese Regatta von einigen der jungen Seglern nicht ernst genug genommen wurde. So segelten sie lieber am Wochenende vor dem Kiel-Event in anderen Bootsklassen, anstatt sich im Team vorzubereiten. Es ist zu hoffen, dass die Ermahnung durch die Teamführung beim Finale auf dem Möhnesee zu bessern Ergebnissen führt. Den Sieg in Kiel holte sich der Lübecker Yacht-Club und auf den Plätzen zwei bis drei folgten der Berliner Yacht-Club und der Münchner Yacht-Club.

Ergebnisse aus m2s: https://juniorenliga2019.sapsailing.com/gwt/Home.html#/series/:leaderboardGroupId=5a81ddaf-b839-4ba7-aeaf-57699124b5f6