Mit sehr guten Ergebnissen kehrten die 420er Teams des Bayerischen Yacht-Club vom ersten Teil der Kieler Woche zurück. Franziska Steinlein segelte mit ihrer neuen Steuerfrau Lili Zellmer vom Seglerverein Rahnsdorf/Berlin, auf einen tollen 1. Platz, der für dieses Team gleichzeitig das Ticket für die 2021 Youth Sailing World Championships im Oman brachte. Severin Gericke und Xaver Schwarz belegten in der Gesamtwertung einen sehr guten 6. Platz und verpassten als zweites deutsches Jungenteam des begehrte Ticket nach Oman nur knapp. Eine starke Leistung zeigte auch Tini Steinlein und Vorschoterin Lea Adolph, die insgesamt 11. wurden und das Oman-Ticket als zweites deutsches Mädchenteam ebenfalls um einen Platz verpassten.Vincenco Reuter und Lucas Schürmann kamen trotz einer Kenterung in der 5. Wettfahrt auf einen guten 17. Platz.

Große Freude und Hoffnung machten unsere jungen Umsteigerteams die mit sehr viel Einsatz segelten, alle die Goldfleet erreichten und speziell bei den Starkwindwettfahrten sehr gefordert wurden. Loris Auracher/Constantin Bötsch wurden 34. – Henri Plettner/Mathi Lenkmann 36. – Felicitas Spitz/Chiara Albani 38. und Luis Deep/Anna Halle (YCBL) 39.   

Leider fanden die fünf gesegelten Wettfahrten an nur zwei Tagen statt, wobei am ersten Regattatag nur ein Rennen bei Leichtwind und am zweiten Tag, vier Wettfahrten bei anspruchsvollen Bedingungen von 12-18 Knoten Wind aus Ost mit hoher Welle und Strömung gesegelt wurden. An den verbeibenden zwei Regattatagen fanden wegen Windmangel keine Wettfahrten mehr statt.

In der 505er Klasse belegte Andi Achterberg mit seinem Steuermann Stefan Köchlin einen guten 5. Platz

Hier geht es zum Ergebnis: https://www.manage2sail.com/de-DE/event/kiwo2021#!/results?classId=c548143e-35e4-4d65-99fd-55646915d1eb

Text: IW

Fotos: MS/IW