Im Zuge unserer kleinen Opti-Deutschland-Rundreise in den Osterferien ging es nach der Regatta in Berlin und ein paar Trainingstagen in Warnemünde dort weiter mit dem WIRO Intercup, einem Highlight des jährlichen Opti-Regatta-Kalenders. Fast die ganze deutsche Opti-Elite war unter den 170 A-Seglern vertreten. Am ersten Wettfahrttag zogen leider 5 (!) Gewitter-Fronten nacheinander über Warnemünde, so dass keine Wettfahrt zustande kam. Am Sonntag ging es dann morgens früh los und die beiden Fleets segelten bei 13-15 Knoten jeweils 4 Wettfahrten. Es gewann Mic Mohr (PWV) mit 4 ersten Plätzen souverän vor Leon Jost (WYC) und Jule Ernst (DTYC). Constantin Bötsch kam auf einen hervorragenden 8. Platz, Luna v. Weidenbach wurde 22., dicht gefolgt von David Pletttner als 23. Die weiteren Platzierungen der BYC-Segler: 43. Catalina Feußner, 84. Mathias Lenkmann, 110. Cosima Feußner, 115. Julia Gebhard, 127. Henri Plettner, 133. Mathilda Hall, 138. Joseph Ehrlicher, 151. Chiara Albani.

Hier das Ergebnis:

http://www.raceoffice.org/viewer.php?eid=13870663125cc8410f9a483&file=http%3A%2F%2Fwww.raceoffice.org%2Fdata%2F2291830043.pdf%3Fchanged%3D2019-06-16+16%3A36%3A07&mode=

Bericht/Foto: Franziska Boetsch